Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Täter stach Opfer in den Rücken

DORTMUND Als er seiner Freundin zur Hilfe eilte, ist ein 22-Jähriger von einem unbekannten Täter mehrfach in Rücken gestochen worden. Wie durch ein Wunder kam der junge Mann offenbar mit leichten Verletzungen davon.

von Von Andreas Wegener

, 17.12.2007

Wie die Polizei erst am Montagmittag berichtete, kam es schon am Freitagabend zu dem brutalen Überfall. Der 22-Jährige hatte gegen 23.40 Uhr die Gaststätte "Come Inn" an der Junggesellenstraße verlassen, in seiner Begleitung befand sich seine Freundin (25) und seine Schwester (18). Vor dem Lokal stritten sich zwei größere Personengruppen - als das Trio vorbeigehen wollte, wurde die 25-Jährige plötzlich von einer Frau geschlagen - eine andere bedrohte sie mit einem Messer.

Mehrere Täter

"Der Dortmunder versuchte noch, Freundin und Schwester zu schützen, indem er sie an den Jacken aus dem Gefahrenbereich zog", berichtet ein Polizeisprecher. In diesem Moment schlug ihm ein Mann ins Gesicht, beide fielen zu Boden. Als der junge Mann bäuchlings auf dem Boden lag, fiel auf einmal ein anderer Mann über ihn her und rammte ihm mehrfach ein Messer in den Rücken. Die Täter flüchteten.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht dringend Zeugen. Beschreibung: Der Messerstecher soll Osteuropäer sein, 18-19 Jahre, graue Strickjacke, weißer Pullover mit beigen Streifen, blaue Jeans, braune Haare, seitlich kurz geschnitten, oben etwas länger. An Wangen und Kinn hatte der Verbrecher einen Bart. Bei dem "Schläger" soll es sich um einen etwa 1.85 Meter großen Südländer mit Igelschnitt handeln. Die Täterin ist 1.65 bis 1.70 Meter, hat braune, schulterlange und glatte Haare sowie ein Nasenpiercing.

Hinweise unter Tel. (0231) 1321121.

 

Lesen Sie jetzt