Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tankstelle mit Axt überfallen

Raststätte Lichtendorf-Süd

Mit einer Axt bewaffnet und einer grauen Mülltüte maskiert überfiel am Dienstagmorgen ein Mann die Tankstelle an der Raststätte Lichtendorf Süd. <strong>[Mit Karte]</strong>

SCHWERTE/DORTMUND

24.08.2010
Tankstelle mit Axt überfallen

Zum erneuten Mal ist die Tankstelle an der Raststätte Lichtendorf-Süd überfallen wurden.

Gegen 3.15 Uhr betrat der Maskierte die Tankstelle. Unter Drohung mit der Axt forderte er die Herausgabe von Bargeld aus der Kasse. Anschließend flüchtete der Täter mit der Beute zu Fuß über das Parkplatzgelände der Rast- und Tankanlage. Dabei wurde er von dem Kassierer verfolgt, der ihn aber in Höhe des Restaurants aus den Augen verlor. Kurz danach verließ ein Fahrzeug die Rastanlage in Fahrtrichtung Norden. Polizei verfolgte Fahrzeug Die alarmierte Polizei verfolgte das Fahrzeug und konnte es schließlich an einer Raststätte an der A2 anhalten und kontrollieren. Die Täterbeschreibung stimmte jedoch nicht mit den Fahrzeuginsassen überein.

Der Täter ist ca. 45 Jahr alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, grauer Vollbart, dunkle Augen, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und beigefarbener weiter Hose, dunklen Sandalen und weißen Strümpfen.Weitere Tankstelle kurz zuvor überfallen Ob ein Tatzusammenhang mit der räuberischen Erpressung auf eine Tankstelle in Hagen-Hohemlimburg nur 45 Minuten zuvor besteht, bei der der Täter ebenfalls mit einer Axt gedroht hatte, wird von der Polizei noch geprüft.Hier befindet sich die Raststätte:

Raststätte Hohenlimburg auf einer größeren Karte anzeigen

Lesen Sie jetzt