Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tatort Busbahnhof: Polnischer Trickdieb muss ins Gefängnis

Landsleute bestohlen

Mit einem ausgeheckten Trick hatte ein 55-jähriger Dieb aus Polen einige Landsleute in Dortmund bestohlen. Zusammen mit mehreren Komplizen reiste der Täter regelmäßig nach Dortmund, um Frauen und Männern am Busbahnhof ihr Geld aus der Tasche zu ziehen - im wahrsten Sinne des Wortes.

Dortmund

, 23.01.2018
Tatort Busbahnhof: Polnischer Trickdieb muss ins Gefängnis

Am Busbahnhof in Dortmund bestahl der 55-jährige Trickdieb aus Polen einige Opfer. © Christian Stein

Mit einer ebenso raffinierten wie gemeinen Masche hat ein 55-jähriger Trickdieb aus Polen zahlreichen Landsleuten buchstäblich das Geld aus der Tasche gezogen. Die Opfer waren meist Saisonkräfte, die mit dicken Geldbörsen am Busbahnhof auf den Fernbus in die Heimat warteten. Am Dienstag wurde der Angeklagte verurteilt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt