Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Technische Uni setzt auf Künstler-Nachwuchs

DORTMUND Künstlerköpfen das Einmaleins des Existenzgründens beibringen: Es klingt ein wenig wie die Quadratur eines Kreises, aber Idee und Konzept der Uni haben die Jury überzeugt.

von Von Britta Linnhoff

, 09.11.2007
Technische Uni setzt auf Künstler-Nachwuchs

Dr. Elmar Konrad, OB Gerhard Langemeyer, Rektor Prof. Eberhard Becker und Walter Grünzweig (v.l.).: Gute Laune und Hoffnung auf ein ähnliches Erfolgsmodell wie im Bereich neuer Technologien.

Das Bundesministerim für Wirtschaft und Technologie fördert mit knapp 800.000 Euro für drei Jahre das Projekt "Kultur.Unternehmen.Dortmund". Das von der Transferstelle und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Uni koordinierte Projekt überstand ein zweistufiges Auswahlverfahren unter insgesamt 63 Antragstellern bundesweit.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden