Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Thalia-Buchhandlung hat eröffnet

Westenhellweg

DORTMUND Ab sofort buhlen in der City gleich zwei Giganten des Buchhandels um die Gunst der Schmökerfreunde. Thalia eröffnet um 9.30 Uhr - vis à vis von der Mayerschen. Ab Herbst 2011 gibt es eine weitere Thalia-Filiale im ECE-Einkaufscenter.

von Von Bettina.Kiwit

, 05.05.2010
Thalia-Buchhandlung hat eröffnet

Filialleiterin Gabriele Förster, Agnes Wieland von der Geschäftsführung und Bereichsleiter Ingo Kretschmar (v.l.) freuen sich mit dem Thalia-Team heute auf die ersten Kunden.

5000 qm hat die Mayersche, 1800 qm der neue Mitbewerber im ehemaligen Pohland-Haus. Für Thalia ist es eine der größeren Filialen. Und eine Stadt wie Dortmund könne auch zwei Filialen verkraften, ist Agnes Wieland, Mitglied der Geschäftsführung, überzeugt. "In einem Einkaufscenter haben sie eine andere Kundschaft als hier am Westenhellweg." Knapp 1000 qm wird der Ableger im Center groß.

Mit 34 Mitarbeitern will Filialleiterin Gabriele Förster kompetente Beratung und Service bieten. Je drei Mitarbeiter kommen übrigens von Hugendubel aus dem ehemaligen Karstadt-Haus sowie von Krüger, fünf von der Mayerschen. Und auch Gabriele Förster selbst hat 15 Jahre beim Konkurrenten gearbeitet, bevor sie vor sechs Jahren für Thalia nach Österreich gegangen ist. Die 50-Jährige fühlt sich als "Urgestein des Ruhrgebiets", ihr Vater war hier Knappschaftsarzt, sie wohnt im Kreuzviertel.Eingangsbereich mit Büchern über das Ruhrgebiet

Und Lokalkolorit ist auch in der Buchhandlung zu spüren. Im Eingangsbereich gibt es Bücher über das Ruhrgebiet, ein BVB- und Dortmund-Shop laden zum Stöbern ein. Buchstabentiger Thalino lädt in die Kinder- und Jugendwelt auf 450 qm in der ersten Etage ein.

Das Tochterunternehmen der Douglas Holding startet auch in Dortmund einen Versuchsballon: Kunden können sich Bücher fürs Handy an einem Terminal herunterladen. 3000 Titel sind verfügbar - während der Testphase bis Juli 2010 alle kostenfrei.

Darüber hinaus ist es Gabriele Förster ein besonderes Anliegen, regelmäßig Lesungen mit Diskussionen anzubieten. Los geht es am 19. Mai mit Michael Gantenberg, der aus "Zwischen allen Wolken" liest.

Lesen Sie jetzt