Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unsere Prognose für den Ablauf des Bomben-Sonntags

Zur Hörder Entschärfung

Vor der Bomben-Entschärfung in Hörde soll bis Sonntagmorgen um 9 Uhr ein Gebiet mit einem Durchmesser von bis zu drei Kilometern mitten in Dortmund menschenleer sein - ein ehrgeiziges Ziel, das wohl nicht zu erreichen ist. Wir sagen basierend auf früheren Entschärfungen voraus, wie der Tag in etwa ablaufen wird.

HÖRDE

, 29.11.2014
Unsere Prognose für den Ablauf des Bomben-Sonntags

Anke Ben Mbarek (l-r), Rached Ben Mbarek und Martina Wiechert sind mit ihrem Hund Alyssa am 03.11.2013 in das Auffanglager in der Westfalenhalle in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) gekommen. In dem Dortmunder Vorort Hombruch müssen 20.000 Einwohner, wegen der Entschärfung einer 1,8 Tonnen Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg, evakuiert werden. Foto: Marcus Simaitis/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Ab jetzt setzt in und um Hörde der für einen Sonntagmorgen ungewöhnlich starke Verkehr ein.

Große Lagebesprechung von Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei auf dem Betriebshof von DSW21 an der Stockumer Straße in Brünninghausen.

Jetzt sollten alle 17.000 Bewohner das Sperrgebiet verlassen haben. Beginn der Kontrollen durch Ordnungsamt und Polizei in 121 Straßen in Hörde, Hacheney, Wellinghofen und Brünninghausen. Die Einsatzkräfte gehen durch alle Häuser und kontrollieren auch Freiflächen wie Phoenix-West, Kleingärten und Parks.

Der Rettungsdienst hat bereits zahlreiche Bürger, die auf Hilfe angewiesen sind, in die Westfalenhalle 2 gefahren.

Nachzügler verzögern die Entschärfung der Bombe – sie trödeln herum und müssen durch Polizei und Ordnungsamt ein wenig beschleunigt werden.

Die Bombenentschärfer Rainer Woitschek und Karl-Friedrich Schröder entschärfen die Bombe.

Die Bombe ist entschärft, die Gefahr gebannt. Die Bezirksregierung gibt die Straßen wieder frei.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt