Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verwirrung um den kleinen Bolzplatz vor dem Deutschen Fußballmuseum

rnFörderbescheid

Am Montag verbreitete die Bezirksregierung in einer Pressemitteilung, vor dem Fußballmuseum in Dortmund könne dank eines Förderbescheids ein Bolzplatz entstehen. Den gibt es aber schon.

Dortmund

, 30.08.2018

Die Pressemitteilung der Bezirksregierung Arnsberg hat für Verwirrung gesorgt. Danach soll Regierungspräsident Hans-Josef Vogel „am Sonntag (28. August)“ - dieses Datum gibt es nicht, sondern gemeint war der 26. August - einen Förderbescheid in Höhe von knapp 134.000 Euro an Museumsdirektor Manuel Neukirchner übergeben haben. Der Förderbescheid sei für einen kleinen Bolzplatz bestimmt, hieß es weiter, der „nun“ vor dem Fußballmuseum entstehen könne. Die Gesamtkosten für den Bolzplatz belaufen sich auf 170.000 Euro.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt