Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

Speestraße

Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.

DORTMUND

, 17.09.2017

Aktualisierung Montag, 14.46 Uhr: Zwei Männer schwer verletzt

Am Tag nach dem Feuer ist die Brandwohnung weiter unbewohnbar. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache laufen noch. Nach Angaben der Polizei mussten zwei Bewohner - ein 28-jähriger und ein 39-jähriger Dortmunder - wegen Rauchvergiftung im Krankenhaus bleiben. Sie gelten damit als schwer verletzt.

Auch die Feuerwehr hat weitere Informationen zu dem Einsatz veröffentlicht. Entgegen erster Meldungen konnten sich alle Bewohner aus eigener Kraft aus dem Haus befreien. Anfangs hatte es von Seiten der Feuerwehr geheißen, dass zwei Menschen von Feuerwehrleuten gerettet worden waren. 

Aktualisierung Sonntag, 22.26 Uhr: Brand ist gelöscht

Der Brand ist gelöscht, die Feuerwehr hat ihre Einsatzkräfte zurück in die Wachen geschickt. Zum Zustand der Wohnung, die beim Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnug gebrannt hatte, und zur Brandursache gibt es bisher keine Informationen. Die Polizei wird routinemäßig die Ermittlungen übernehmen.

Aktualisierung 21.36 Uhr: Zahl der Verletzten steigt auf vier

Das Feuer ist unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht, meldet die Feuerwehr. Inzwischen werden insgesamt vier Menschen aus dem Mehrfamilienhaus wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung behandelt.

Die Brandwohnung liegt im zweiten Stock des dreigeschossigen Hauses. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Wohnungen verhindern. 

Erstmeldung 21.11 Uhr: Zwei Menschen aus Wohnung gerettet

Der Brand wurde der Feuerwehr gegen 20.45 Uhr gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen der Leitstelle brennt die Wohnung lichterloh. Zwei Löschzüge kämpfen momentan gegen die Flammen. Das betroffene Haus liegt in der Speestraße, der kleinen Verbindungsstraße zwischen Sunderweg und Mallinckrodtstraße.

Die beiden aus der Wohnung geretteten Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Wir berichten weiter.

Schlagworte: