Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vom heißen Draht bis zur Band Sound Breaker

18.08.2008

Eving Gleich zwei Anlässe gab es für den Gartenverein Waldblick zu einer sommerlichen Feier. Dem jährlichen Gartenfest am Wochenende gingen die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Gartenjubiläum voraus.

"Ganz besonderer Gast war Stadtdirektor Ullrich Sierau, der die Laudatio zu unserem Jubiläum gehalten hat", berichtete der 1. Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Porrmann. Insbesondere über die Tradition der Gartenvereine in Dortmund und die spezielle Lage des Vereins Waldblick zwischen zwei Naturschutzgebieten habe Sierau gesprochen.

Neben dem offiziellen Teil des Jubiläums gab es natürlich auch viel Geselliges: Die Überraschungsgäste "Los Fidelios" sorgten als Stimmungsmacher für die willkommene Unterhaltung.

Am ersten Tag des Gartenfestes standen die Kinder im Mittelpunkt. An verschiedenen Spielstationen konnten sie beim "heißen Draht" ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, beim Dosenwerfen ihre Zielgenauigkeit testen, beim Torwandschießen Fußball-Qualitäten zeigen oder sich auf der Hüpfburg austoben. Auf der Bühne traten dann am Abend die "Sound Breaker" mit einem Mix aus Oldies und Schlagern auf. Die Band spielte bis in die Nacht hinein.

Am Sonntag gab der Männergesangverein Brambauer Shantys und Volkslieder zum besten, bevor das Fest in geselliger Runde ausklang. "Zu ganz besonderem Dank verpflichtet sind wir auch der Radeberger Gruppe, die uns mit Getränken unterstützt hat", sagte Wolfgang Porrmann. sewe

Lesen Sie jetzt