Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wachmann stellt Einbrecher auf frischer Tat

DORTMUND Ein Wachmann machte seinem Berufsstand am frühen Montagmorgen alle Ehre. Aufmerksam geworden durch laute Geräusche von einer Baustelle an der Schützenstraße, entdeckte er einen Mann, der gerade einen Baucontainer aufbrechen wollte. Der Wachmann griff beherzt zu und hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest.

von Von Jörg Heckenkamp

, 25.08.2008
Wachmann stellt Einbrecher auf frischer Tat

Freitagnachmittag konnten die Beamten dem mutmaßlichen Kindesentführer nach intensiver Fahndung die Handschellen anlegen.

Verdächtige Geräusche hörte der 31jährige Angestellte eines Wachdienstes bei der Kontrolle einer Baustelle an der Schützenstrasse / Bülowstraße am frühen Montagmorgen. An einem Baucontainer machte sich gerade ein Mann zu schaffen. Er versuchte, mit einem Zimmermannshammer das Schloss aufzubrechen.

Der Wachmann rief die Polizei und stellte den Einbrecher. Noch vor Ort fanden die Beamten den Rucksack des Tatverdächtigen, in dem sich weiteres Werkzeug befand. Offensichtlich war dieses Werkzeug aus einem bereits aufgebrochenen Baucontainer gestohlen worden.

Der Tatverdächtige, ein 39-jähriger Dortmunder, wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Nach eigenen Angaben hatte er kurz vor der Tat Alkohol und Drogen zu sich genommen. Aus diesem Grund wurden ihm zwei Blutproben entnommen. Zu den Tatvorwürfen machte er keine Angaben.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er entlassen werden, da Haftgründe nicht vorlagen.

Lesen Sie jetzt