Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wer wird Chef der städtischen Bauverwaltung? Im Rat konnten sich die Fraktionen in der vergangenen Woche nicht einigen. Aber welche Qualifikationen muss ein Dezernent eigentlich haben?

Dortmund

, 18.07.2018

Es war ein politisches Tauziehen, das schnurstracks in die Sackgasse führte. Beide Kandidaten für den Chefposten im städtischen Infrastruktur-Dezernat fanden im Rat keine Mehrheit: Sascha Mader (52), CDU-Ratsmitglied und beruflich im Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der NRW-Polizei tätig, war bei SPD, Grünen und Linken/Piraten nicht durchsetzbar.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt