Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Was im Nationalsozialismus aus rund 4500 Dortmunder Juden wurde

rnGedenktag der Novemberpogrome

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden auch in Dortmund jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört. Wir zeigen, was aus rund 4500 Juden wurde, die 1933 in Dortmund lebten.

Dortmund

, 08.11.2018

Was im Nationalsozialismus aus rund 4500 Dortmunder Juden wurde

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt