Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heißer Techno lockt Tausende ins Naturparadies

12.000 Besucher beim Pollerwiesen-Festival

Etwa 12.000 Besucher sind am Wochenende zum Pollerwiesen-Festival geströmt. Einige DJ-Sets im Revierpark Wischlingen hatten fast Konzertcharakter – und das gefiel den Musikliebhabern besonders.

von Martin Speer

Dortmund

, 21.05.2018
Heißer Techno lockt Tausende ins Naturparadies

Konfetti in der Luft und Tausende House-Fans auf den Wiesen: Beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen wurde zu elektronischer Musik gefeiert. © Stephan Schütze

Sonne, Natur und Kunst auf Berg und im Tal, leicht bekleidete Jungs und Mädels, auch gestandene Raver in den 40ern – das macht die Pollerwiesen-Party am Sonntag zu einem Highlight der Elektronikparties. Immer mehr Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Polen, Frankreich und Holland sorgen für ein friedliches, harmonisches Gemeinschaftserlebnis – neue Kontakte finden sich schnell.

12.000 Gäste – so viel hat das Pollerwiesen-Festival im sonnigen Park noch nie gesehen. Am publikumsstärksten ist der Auftritt von Amelie Lens, eine junge aufstrebende DJane aus Belgien, die durch Social Media eine große Fangemeinde aufgebaut hat. Stilistisch Techno, etabliert sie einen schnellen, treibenden Sound, der wieder in den Clubs aktuell ist, mit vielen Spannungsbögen, schroff, staubig, schmutzig.

Für die Veranstalter lief alles reibungslos

Die Show des dänischen Produzenten Kölsch hatte fast Konzertcharakter. Er hat große Hits, viele kennen die Songs im Stil des Tech House, der zwischen dunklem treibenden Techno und hellerem House mit Vocals steht. Die monumentalen, einprägenden Melodien mit einem Hang zum Pop sorgten für eine tolle Atmosphäre.

Der Park mit seinen topografischen Besonderheiten, Wäldchen, Hügeln und Tälern, und seinen steinernen Kunstwerken war dazu ideal geeignet; wie ein kleines Wunder.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen

21.05.2018
/
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze
Mehr als 12.000 Besucher waren beim Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen.© Stephan Schütze

Die Hidden Stage, die kleinste Bühne, ließ Raum für experimentelle Einflüsse aus den Clubs der Welt. Inga Mauer aus St. Petersburg gehört zur neuen Generation, die Industrial Music mit Breakbeats paart.

Die meisten Gäste kamen sehr früh, dadurch gab es keine Verkehrsprobleme und Sicherheitsrisiken. Für die Veranstalter lief alles reibungslos.

Das Festival steigt seit 2012 jährlich am Pfingstsonntag. „Vor allem wegen des schönen Parks ist Dortmund beliebt, wir zeigen das Festival ja an verschiedenen Orten“, sagt Mitveranstalter Michael Kastens von der Dionysos Events GmbH. Erstmals war es im Voraus ausverkauft. Die Veranstalter wollen, so Kastens, die musikalische Grenzen austesten, und das kommt an.

Lesen Sie jetzt