Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wie ein Schürener Bergbau-Schlosser und Tüftler vielen das Leben unter Tage erleichterte

rnAbschied vom Bergbau

Viel ist nicht mehr übrig von der Bergbaugeschichte in Schüren. Was bleibt, ist die Erinnerung an große Erfindungen und an die Zechen, die vielen Bergleuten Lohn und Brot gaben.

Schüren

, 24.10.2018

In dem kleinen Bergbauzimmer des Aplerbecker Geschichtsvereins ist die Schürener Bergbaugeschichte allgegenwärtig. Einen großen Anteil daran hat der 1930 verstorbene Steiger Gustav-August Middelmann. Der war auf der Zeche „Freie-Vogel-Unverhofft“ beschäftigt und verstand nicht nur etwas vom Bergbau, sondern war zudem ein ziemlich helles Köpfchen, was die Verbesserung der Arbeitsbedingungen unter Tage anging.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt