Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wo ist die zweite Fahrspur auf der Stockumer Straße?

RN-Aktion Verkehr(t)

Auf der noch im letzten Jahr zweispurigen Stockumer Straße zwischen der U-Bahn Haltestelle „Barop Parkhaus“ und der Straße Am Beilstück fehlen die Fahrbahnmarkierungen – könnte man meinen. Was wie städtische Vergesslichkeit aussieht, ist aber so gewollt.

BAROP

von Von Julian Beyer

, 14.08.2010
Wo ist die zweite Fahrspur auf der Stockumer Straße?

Von zwei Spuren zu einer: die Stockumer Straße.

„Die Stockumer Straße ist in diesem Abschnitt einspurig“, versichert Jürgen Feuser vom Tiefbauamt. Die Entscheidung fiel während der Erneuerung des Fahrbahnbelags im letzten Sommer. Beim Messen der Straßen fiel auf, dass die Stockumer für zwei Spuren auf beiden Seiten zu schmal ist. Das Tiefbauamt ließ keine neuen Straßenmarkierungen anbringen und machte aus einer zweispurigen eine einspurige Straße. „Bei normalem Verkehr ist das die sinnvollste Lösung“, sagt Feuser. Verwirrung gibt‘s trotzdem, denn vor und nach den Ampeln zu den Straßen Am Beilstück und Luisenglück stehen nämlich wieder zwei Spuren zur Verfügung, sodass sich Autofahrer auf eine Fahrbahn einigen müssen. Der Verkehr sei in diesem Bereich aufgrund der Abbieger zu hoch für nur eine Spur, begründet Feuser diese Situation. Michaela Greschke kennt die uneinheitliche Regelung. Wenn sie aus ihrem Fenster schaut, blickt sie direkt auf die Stelle, in der aus zwei Spuren eine wird. „Im Berufsverkehr höre ich‘s hier regelmäßig knallen. Viele Fahrer sind damit überfordert".

Übersicht: 

Brennpunkte im Dortmunder Straßenverkehr auf einer größeren Karte anzeigen

Lesen Sie jetzt