Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wo sind Mutter und Kind? – Polizei sucht nach Jugendlicher mit Baby

Vermisst

Wo ist Mary-Joeanna Thomas mit ihrer Tochter Emilia? Das fragt sich die Dortmunder Polizei bereits seit Samstag. Bis jetzt fehlt jede Spur von der jungen Mutter und ihrem Baby.

Dortmund

10.09.2018

Aktualisierung 17 Uhr: Mutter und Kind wohlbehalten wieder aufgetaucht

Wie die Polizei mitteilt, ist die junge Mutter glücklicherweise wieder wohlbehalten aufgetaucht. Die Fahndung gilt somit als erledigt.

Die Polizei bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Medien für die Mithilfe.

Erstmeldung:

Mary-Joeanna ist ca. 160 cm groß, schlank, hat lange/schwarze Haare und trägt manchmal auch ein Kopftuch.

Im Juni brachte sie ihre kleine Tochter Emilia zur Welt. Sie lebt mit Emilia in einer Jugendhilfeeinrichtung in Dortmund. Von dort aus wollte sie am Samstag für einen dreistündigen Besuch zu ihrem Bruder nach Hemer fahren.

Keine Hinweise auf Aufenthaltsort

Am Samstagabend 19 Uhr wurde sie seitens der Heimleitung als vermisst gemeldet, da sie sich nicht absprachegemäß zu vereinbarten Zeit wieder im Heim eingefunden hatte.

Bislang liefen alle Suchmaßnahmen nach der jungen Mutter und ihrem Kind erfolglos. Die bekannten Anlaufadressen in Dortmund, Iserlohn und Hemer gaben keine Hinweise auf den Aufenthaltsort der beiden.

Eigen- und Fremdgefährdung nicht ausgeschlossen

Die Dortmunder Polizei arbeitet eng mit den zuständigen Jugendämtern zusammen. Daher ist auch bekannt, dass Mary-Joeanna bereits des Öfteren abgängig war. Allerdings ist sie bislang immer zurückgekehrt.

Die Motivation für das Weglaufen und Verstecken dürfte sein, dass die kleine Emilia in Obhut des Jugendamtes genommen werden soll.

Eine Eigen- und Fremdgefährdung für Mutter und Kind kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, sondern ist gegenteilig sogar sehr wahrscheinlich.

Zeugen melden sich bitte dringend bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231 - 132 7441 oder jeder anderen Polizeidienststelle auch in Hemer oder Iserlohn.
Lesen Sie jetzt