Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeuge könnte Autoknacker am Phoenix-See fotografiert haben

Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

Rund um den Phoenix-See sind kurz vor dem Jahreswechsel mehrere Kleintransporter und ein Lkw aufgebrochen worden. Weil die Polizei einem festgenommenen Mann die Tat nicht nachweisen konnte, sucht sie nun Zeugen - von einem erhofft sie sich sogar besondere Bilder der Tat.

Dortmund

23.01.2018
Zeuge könnte Autoknacker am Phoenix-See fotografiert haben

Der Phoenixsee in Dortmund-Hörde. Hier wurden in der Nacht zum 30. Dezember 2017 mehrere Autos aufgebrochen. © Peter Bandermann

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, meldete sich am 30. Dezember 2017 gegen 4 Uhr ein Zeuge bei der Polize. Er wies auf einen Unbekannten hin, der sich an einem Fahrzeug auf der Phoenixseestraße zu schaffen machte. Die Polizei fand daraufhin rund um den Phoenix-See - an der Phoenixseestraße, der Schüruferstraße und der Straße Am Remberg - insgesamt drei Kleintransporter bzw. Lkw, die aufgebrochen worden waren. Auch das Werkzeug fehlte teilweise aus den Fahrzeugen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt