Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwillinge für die Zwergseidenäffchen

Nachwuchs im Zoo Dortmund

Im Zoo Dortmund sind Ende Januar zwei Zwergseidenäffchen zur Welt gekommen. Es ist der erste Nachwuchs für die Eltern Paratinga und Leonardo. Die Mutter kann sich allerdings entspannen, denn die Betreuung der Zwillinge ist Männersache.

Dortmund

09.02.2018
Zwillinge für die Zwergseidenäffchen

Die Zwillige der Zwergseidenäffchen klammern sich an den Rücken ihres Vaters Leonardo. © Frauke Wichmann

Zwillinge sind bei Zwergseidenäffchen wie auch bei anderen Krallenaffen typisch. Mutter Paratinga war erst im August 2017 aus Stuttgart in den Zoo Dortmund gekommen und wurde mit den beiden männlichen Zwergseidenäffchen Leonardo und Christopher zusammengeführt. Die beiden Brüder sind Jungtiere des im August 2015 aus dem Zoo gestohlenen Paares.

Zwillinge für die Zwergseidenäffchen

Die beiden Jungtiere sind inzwischen etwa daumengroß. © Frauke Wichmann

Da weibliche Zwergseidenäffchen häufig mit zwei erwachsenen Männchen zusammenleben, verlief die Zusammenführung ohne Schwierigkeiten.

Wie bei Krallenaffen üblich, ist die Aufsicht und Betreuung der Jungtiere auch in der Dortmunder Gruppe Männersache. Die beiden männlichen Zwergseidenäffchen tragen die Zwillinge umher und beschäftigen sich mit ihnen. Mutter Paratinga erhält den Nachwuchs nur zum Säugen.

Das Zwergseidenäffchen gilt als kleinster Vertreter der Affen. Ausgewachsen wiegt es nur 85 bis 120 Gramm, das Geburtsgewicht liegt nur bei etwa 15 Gramm. Die beiden Jungtiere sind nun etwa daumengroß.

Im Zoo Dortmund können die fünf Zwergseidenäffchen in einem Gehege in der oberen Etage des Amazonas-Hauses beobachtet werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt