Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Dortmunder Filmprojekt 'Oh Fortuna'

FH-Student Johannes Klais und sein Film-Team sowie zahlreiche Laien-Schauspieler haben den Dortmunder Fußball-Film "Oh Fortuna" abgedreht. Nach dem Erfolg 2003 von "Großes Tennis" gehen Jürgen Sugar und Eddy Grabowski diesmal auf Tore-Jagd. Im Frühjahr soll "Oh Fortuna" fertig geschnitten sein.
18.08.2008
/
Das Filmteam um Regisseu Johannes Klais.© Foto: Dieter Menne
Johannes Klais und sein Film-Team bei der Arbeit.© Foto: Dieter Menne
Regisseur und FH-Student Johannes Klais schaut durch die Kamera. Um die Lichtverhältnisse besser einschätzen zu können, benutzt er oft ein so genanntes Grauglas. Dadurch ist der Blick ins direkte Licht möglich. An mehreren Drehorten und mit zahlreichen Laien-Schauspielern hat er Szenen für den Fußball-Film ?Oh Fortuna? gedreht. Mehr Infos zum Projekt unter gratis-film.com© Foto: Dieter Menne
Harte Arbeit für das ehrenamtliche Film-Team. Jede Szene muss mehrfach wiederholt werden.© Foto: Dieter Menne
?Oh Fortuna? ist die Geschichte von Jürgen Sugar (Christian Tacke) und Eddy Grabowski (Philipp Frey), ?Topstürmer? und ?Flankengott? beim traditionsreichen, abstiegsgefährdeten und fiktiven SC Fortuna (Kreisliga C).© Foto: Gratis-Film
Ein übler Ganove: Dr. Dr. von Schwertner.© Foto: Gratis-Film
Samantha, Tochter des Platzwartes, lässt die Herzen der Oh Fortuna-Spieler höher schlagen.© Foto: Gratis-Film
Aktion ist garantiert: Die Gang von Dr. Dr. von Schwertner entführt im Filmverlauf Samantha.© Foto: Gratis Film
Platzwart Walter Milbe beim Linien kreiden. In "Oh Fortuna" ist das nicht sein einziges Problem.© Foto: Gratis Film
Opa Kaiser spielt auch mit im Streifen "Oh Fortuna".© Foto: Gratis-Film
Kampftrinken im Vereinsheim der Fortuna.© Foto: Gratis-Film