Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Jahre Tafel in Huckarde: Da gab´s Schokolade

HUCKARDE "Heute haben wir zig Kisten Schokolade", jubelt Hans Claßen, Filial-Leiter der Huckarder Tafel, "dafür sind kaum Milchprodukte da." Irgendwas ist eben immer.

von Von Holger Bergmann

, 17.08.2008
Drei Jahre Tafel in Huckarde: Da gab´s Schokolade

Filialleiter Hans Claßen (Mitte) feierte mit seinem Team aus ehrenamtlichen Helfern den dritten "Geburtstag" der Huckarder Tafel.

Doch trotz des Käsemangels ließ sich Hans Claßen am Freitag nicht die gute Laune vermiesen. Denn Claßen und sein 24-köpfiges Team feierte "Geburtstag". Drei Jahre ist es her, dass die Huckarder Tafel zum ersten Mal im Urbanus-Gemeindehaus die Tore öffnete, um Bedürftige mit Lebensmitteln zu versorgen. Richtig geändert hat sich in den vergangenen drei Jahren nur eine Sache. Zu Beginn war Hans Claßen "Bereichsleiter Huckarde", jetzt ist sein Titel "Filialleiter".140 Kunden

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden