Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Personen bei Unfällen schwer verletzt

Motorradunfälle

WITTEN Innerhalb von nur sechs Stunden kam es im Wittener Stadtgebiet am Donnerstag zu zwei folgeschweren Motorradunfällen, bei denen insgesamt drei Personen schwer verletzt worden sind.

von RN

, 13.08.2010

Gegen 15:15 Uhr war ein 71-jähriger Motorradfahrer auf der Crengeldanzstraße in Fahrtrichtung Bochum unterwegs. Vor ihm wollte ein 48-Jähriger mit seinem Auto nach rechts zu einem Lebensmitteldiscounter abbiegen. Der Motorradfahrer musste bremsen, stürzte dabei und brach sich das Schultergelenk. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der zweite Unfall passierte gegen 21 Uhr: Ein 52-jähriger Wittener fuhr mit seinem Motorrad auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Witten-Mitte. Zur gleichen Zeit wendete ein 21-jähriger Autofahrer, der zuvor aus der Galenstraße auf die Hauptstraße eingebogen war, mitten auf der Fahrbahn. Bei seinem Wendemanöver übersah er den Kradfahrer, der seinerseits durch eine Vollbremsung versuchte, den Zusammenstoß zu verhindern - vergeblich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sowohl der Kradfahrer als auch der Pkw-Führer so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.