Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Drei Verletzte bei Unfall - Illegales Autorennen?

Berlin (dpa) Beim Zusammenstoß zweier Autos sind in Berlin drei Menschen verletzt worden. Zunächst hatte die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen von einem möglichen illegalen Autorennen als Ursache des Unfalls am Montagabend gesprochen.

Drei Verletzte bei Unfall - Illegales Autorennen?

In Berlin-Reinickendorf ist ein Mensch bei einem vermutetem illegalem Autorennen schwer verletzt worden. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild

Wie die Polizei mitteilte, soll allerdings eine 19-Jährige mit ihrem Wagen die Vorfahrt missachtet haben.

Sie stieß beim Abbiegen mit dem Wagen eines 24-Jährigen zusammen. Dieser hatte vorher neben einem anderen Auto an einer Ampel gehalten - dann fuhren beide mit erheblicher Geschwindigkeit los und begannen damit eine Art Wettfahren.

Nach dem Zusammenstoß der Autos der 19-Jährigen und des 24-Jährigen fuhr der andere Fahrer weiter. Der 31-Jährige wurde Zuhause angetroffen und musste seinen Führerschein abgeben.

Die 19-Jährige und ihre 21 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der 24-jährige Autofahrer wurde schwer verletzt und mit Kopf- und Rückenverletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

In Berlin fallen immer wieder Raser auf, die teils nur für kurze Strecken ihre Autos lautstark beschleunigen. Derzeit läuft in Berlin ein großer Prozess gegen zwei Männer, die bei einem Autorennen im Frühjahr den Tod eines Unbeteiligten verantwortet haben sollen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Luxemburg (dpa) Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft kleiner seien als Männer.mehr...

Vermischtes

Busunfälle vom Wochenende: Waren Medikamente im Spiel?

Tecklenburg/Wittstock (dpa) In Nordrhein-Westfalen kippt ein Shuttlebus bei einem Kirchenfest um. Eine Frau stirbt, 21 Menschen werden verletzt. Wenig später rammt ein Fernbus in Brandenburg zwei Autos auf der Autobahn. Auch hier gibt es Verletzte. Wie konnte es zu den Unfällen kommen?mehr...

Vermischtes

Großmutter erstochen und Polizisten überfahren

Frankfurt (Oder) Der Enkel soll eine Rentnerin in ihrem Wohnhaus erstochen haben. Danach folgte eine Fluchtfahrt, bei der der mutmaßliche Mörder zwei Polizisten überfuhr. Nun hat der Prozess begonnen - und auch der Angeklagte äußert sich.mehr...

In London

IS reklamiert Anschlag in U-Bahn für sich

LONDON Mitten im Berufsverkehr explodiert in einer Londoner U-Bahn eine Bombe. Flammen schießen durch den Waggon und versengen Fahrgäste. Und wieder einmal will es die IS-Terrormiliz gewesen sein. Damit ist Großbritannien in diesem Jahr zum fünften Mal Ziel eines Anschlags geworden – drei der Attacken kamen von Islamisten.mehr...

Öffentliches Leben lahmgelegt

Sturm „Ophelia“ wütet in Irland - drei Tote

Dublin/Belfast Der früher als Hurrikan eingestufte Sturm „Ophelia“ legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm zieht in Richtung Schottland weiter.mehr...

Wetterfronten

Sturm in Irland, Herbstsonne in NRW

DÜsseldorf/Dublin Zwei Menschen sterben, als der Sturm „Ophelia“ über Irland und Teile Großbritanniens fegt. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. In Nordrhein-Westfalen dagegen haben Eisdielen plötzlich Hochkonjunktur. NRW erlebt einen goldenen Herbst - und das hat laut alter Bauernregel Einfluss auf den Schnee an Weihnachten.mehr...