Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Verletzte in Münster noch in Lebensgefahr

,

Münster

, 09.04.2018

Drei der bei der Amokfahrt in Münster Verletzten sind noch in einem kritischen Zustand. Das Universitätsklinikum will sich am Mittag zu ihrem Zustand äußern. Am Morgen hatte die Polizei noch von zwei lebensgefährlich Verletzten gesprochen. Insgesamt waren bei der Tat am Samstag etwa 20 Menschen verletzt worden. Zwei waren getötet worden, als ein Mann seinen Campingbus in eine Menschenmenge lenkte. Der offenbar psychisch Gestörte hatte sich selbst getötet. Woher er die Waffe hatte, ist noch unklar.