Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Drogenbeauftragte will Schulfach «Gesundes Leben»

Berlin (dpa) Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, hat ein neues Schulfach «Gesundes Leben» vorgeschlagen. Darin sollten gesunde Ernährung gelehrt und Drogenmissbrauch bekämpft werden, sagte die SPD-Politikerin der Zeitung «B.Z. am Sonntag».

Drogenbeauftragte will Schulfach «Gesundes Leben»

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat ein Schulfach «Gesundes Leben» vorgeschlagen. (Symbolbild)

Bätzing machte sich erneut dafür stark, dass in Kneipen, Kiosken, Tankstellen und Geschäften jugendlich aussehende Testkäufer überprüfen, ob sie nach dem Ausweis gefragt werden. «Das hat nichts mit Spitzelei, sondern mit korrekter Kontrolle zu tun.» Die Behörden müssten die gesetzlich vorgesehenen Geldbußen von bis zu 50 000 Euro bei unerlaubtem Verkauf von Alkohol auch verhängen.

Für ein schärferes Vorgehen gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen plädierte auch der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg. Dazu gehörten die strikte Beachtung des Jugendschutzes genauso wie eine gezielte Suchtprävention an Schulen und deutlich strengere Gesetze, sagte Landsberg der «Rheinpfalz am Sonntag». Nach offiziellen Angaben werden in Deutschland jährlich 20 000 junge Menschen unter 20 Jahre mit Alkoholvergiftung in eingeliefert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Über 8000 Kinder 2016 in Konflikten getötet oder verstümmelt

New York (dpa) Jedes Jahr zeichnet der UN-Bericht zur Lage von Kindern in Konflikten ein grausames Bild, auch diesmal: Mehr als 8000 Kinder sind 2016 getötet oder verstümmelt worden. Auf der "schwarzen Liste" steht auch Saudi-Arabien, doch das Land schiebt die Schuld weiter.mehr...

Politik

Studie: Kostenlose Kita-Betreuung nicht überstürzen

Gütersloh (dpa) Kommt der Nachwuchs in die Kita, teilt er sich den Erzieher rein rechnerisch mit weniger Kindern als vor einigen Jahren. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Bundesländern und innerhalb der Länder.mehr...

Nach U-Bahn-Anschlag

Zweiter Verdächtiger in London festgenommen

London Zwei Männer sind wegen des Bombenanschlags auf eine Londoner U-Bahn in Gewahrsam. Ein Reihenhaus in der Grafschaft Surrey wird durchsucht. Berichten zufolge soll dort ein älteres Ehepaar leben, das immer wieder Kinder und Jugendliche in Pflege genommen hat.mehr...