Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Druck machen - Wie Radler Reifen richtig aufpumpen

Göttingen. Der Frühling ist da - also rauf aufs Fahrrad und raus in die Natur. Doch vor der Abfahrt prüfen Radler am besten erstmal den korrekten Luftdruck ihrer Reifen, um pannensicher auf Tour gehen zu können.

Druck machen - Wie Radler Reifen richtig aufpumpen

Mit einer Pumpe samt Druckmesser können Radler ihre Reifen am besten aufpumpen. Foto: Kai Remmers

Den Luftdruck ihrer Reifen kontrollieren Fahrradfahrer am besten vor jeder Fahrt. Wem das zu viel ist, sollte das zumindest einmal im Monat tun, denn auch unbenutzt im Stand verlieren die Reifen Luft.

„Das liegt daran, dass Fahrradreifen im Gegensatz zum Autoreifen wesentliche höhere Luftdrücke haben, dafür aber deutlich geringere Wandstärken“, erklärt Thomas Geisler vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). Besonders bei hohem Druck könne es schnell zum Druckverlust kommen.

Der korrekte Luftdruck steht in der Regel mit Minimal- und Maximalwert an der Reifenflanke. Daran halten sich Radler besser. Denn sowohl zuviel als auch zu wenig Druck erhöht die Pannengefahr. Durch den Spielraum allerdings lässt sich der Druck an individuelle Bedürfnisse anpassen. Ein etwas höherer Druck auf der Straße sorgt für weniger Rollwiderstand. Im Gelände kommt der Reifen dagegen mit einem geringeren Luftdruck besser klar: „Er sinkt weniger tief ein, und das Fahrrad wird weniger stark durch Unebenheiten gebremst.“

Auch auf den Radler selbst kommt es an: „Ein leichter Fahrer braucht grundsätzlich einen niedrigeren Luftdruck als ein schwerer“, sagt Geisler, der für unterwegs eine Handpumpe und für zu Hause eine solide Standpumpe mit Manometer empfiehlt, mit der man den Druck ablesen kann. Gute Modelle eignen sich für unterschiedliche Ventile.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Was der VW Beetle als Gebrauchter taugt

Berlin. Der VW Beetle fällt durch seine besondere Form auf. Das Auto gilt als Augenschmaus und Lifestyle-Modell. Aber wie zuverlässig ist der Beetle als Gebrauchter? Lohnt eine Investition?mehr...

Auto und Verkehr

Auswahl an Plug-in-Hybriden wächst rapide

Stuttgart/München. Lange hat die Autoindustrie unter dem Druck sinkender CO2-Grenzwerte auf den Diesel gesetzt. Doch nach dem Dieseldilemma sucht sie ihr Heil zusehends im Plug-in-Hybriden. Das Angebot der Teilzeitstromer wächst deshalb rasant - vor allem bei den Nobelherstellern.mehr...

Auto und Verkehr

Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf von 60 000 Porsche an

Stuttgart. Schlechte Nachrichten für Porsche-Fahrer: Das Kraftfahrtbundesamt ruft weltweit 60 000 Diesel-Fahrzeuge zurück. Betroffen davon sind über 19 000 Autos in Deutschland.mehr...

Auto und Verkehr

So können Pfingsturlauber beim Tanken sparen

München. Tanken ist zurzeit schon teuer. Doch vor und an Feiertagen klettert der Preis meist noch mal höher. Da müssen Autofahrer clever vorgehen. Sie sollten zu den günstigsten Zeiten für Benzin- und Dieselnachschub sorgen.mehr...

Auto und Verkehr

Neue Audi A6 Limousine startet im Juli bei 58 050 Euro

Ingolstadt. Im Sommer kommt die neue Audi A6 Limousine auf den Markt. Mit mehr Platz im Innenraum, Assistenzsystemen aus der Oberklasse und Sechszylindermotoren geht der Fünftürer an den Start.mehr...