Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Duell der Weltfußballer: Viererpack-Ronaldo jagt Messi

Madrid. Zwei Weltfußballer in Topform: Gleich viermal trifft Ronaldo beim 6:3-Sieg von Real Madrid gegen Girona. Auch Messi steuert einen Treffer zum 2:1 von Tabellenführer Barça gegen Athletic Bilbao bei. Den Meistertitel hat Barça zur Hälfte in der Tasche.

Duell der Weltfußballer: Viererpack-Ronaldo jagt Messi

Cristiano Ronaldo (l) und Lionel Messi sind beide Anwärter auf „Pichichi“, die spanische Trophäe für den Torschützenkönig. Foto: Alejandro Garcia/EFE

Torfeuerwerk in der Primera Division - und das Fernduell der Starstürmer Cristiano Ronaldo und Lionel Messi um die Torjägerkrone wird wieder ganz heiß.

Gleich vier Treffer konnte Ronaldo am Sonntag zum 6:3-Sieg seines Clubs Real Madrid über den FC Girona beisteuern. Damit kommt der Portugiese auf 22 Tore. Der Argentinier Messi hat beim 2:0 des FC Barcelona gegen Athletic Bilbao einmal getroffen - es war schon sein 25. Liga-Tor in dieser Saison.

„Hoffentlich kann er Messi noch einholen“, sagte Real-Trainer Zinedine Zidane über Ronaldo, der mit seinem Viererpack die Jagd auf Messi forciert hat. „Es ist wichtig für ihn und für uns auch. Denn wenn er gut spielt, spielt das Team gut. Er überträgt eine wichtige und positive Energie auf die Mannschaft.“

Messis Treffer war laut UEFA sein 500. Tor als Nummer 10 von Barça, für die Katalanen spielt er seit September 2009. Barcelona hat mit diesem erneuten Sieg und der Niederlage des Tabellenzweiten Atlético Madrid gegen Villarreal nun den Meistertitel halb in der Tasche. Die Blauroten führen die Tabelle der Primera División mit 75 Punkten an, neun Spiele stehen noch aus. Champions-League-Sieger Real Madrid Ist mit 60 Punkten - vier Zähler hinter Atlético Madrid - Dritter.

Die beiden mehrfachen Weltfußballer Ronaldo und Messi ließen ihre Fans nicht allzu lange auf ihre Künste warten: Schon in der elften Minute erzielte CR7 sein erstes der vier Tore des Abends, die anderen folgten in der 48., 64. und 90. Minute.

In Spaniens erster Fußball-Liga bekommt der Torschützenkönig der Saison einen Pokal namens „Pichichi“. Die Trophäe nahm Messi bereits in der vorigen Saison mit nach Hause, diesmal würde Ronaldo gern zum Zuge kommen.

Zum Sieg der „Königlichen“ über Neuling FC Girona verhalfen zudem Lucas Vázquez (59.) und Gareth Bale (86.). Für Girona trafen zweimal Christian Stuani (29. und 67.) sowie Juanpe (88.) Weltmeister Toni Kroos kam bei Real über 90 Minuten zum Einsatz.

Bei der Barça-Partie brachte zunächst Messis Teamkollege Paco Alcácer die Katalanen in der 8. Minute in Führung; in der 30. Minute traf der Torschütze vom Dienst. „Messi ist der beste Spieler der Welt, und er zeigt es Spiel“, sagte Athlétic-Verteidiger Unai Nuñez nach der Niederlage seines Teams. Kaum jemand glaubt in Spanien daran, dass Barça der erhoffte Meistertitel noch zu nehmen ist.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

AEK Athen als Meister in Griechenland bestätigt

Athen. Nach dem abgewiesenen Einspruch des Skandalclubs PAOK Saloniki darf der griechische Traditionsverein AEK Athen endgültig die erste Fußball-Meisterschaft nach 24 Jahren bejubeln. Der griechische Verband EPO-HFF bestätigte die harten Strafen für den Tabellenzweiten PAOK.mehr...

Auslandsfußball

„Mamma miaaaaa“: Maradona bejubelt Neapels Sieg in Turin

Turin. Jetzt ist wieder alles möglich für den SSC Neapel. Wer die italienische Meisterschaft schon für entschieden gehalten hat, hat nicht mit den Süditalienern gerechnet.mehr...

Auslandsfußball

Schweizer Christian Gross wird Trainer in Ägypten

Kairo. Der Schweizer Christian Gross wird Trainer einer Fußball-Mannschaft in Kairo. Der 63-Jährige hat nach gut zehnmonatiger Pause einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Zamalek SC aus der ägyptischen Premier League unterschrieben, wie Schweizer Medien berichteten. mehr...

Auslandsfußball

Paris gewinnt Auswärtsspiel - Draxler eingewechselt

Bordeaux. Frankreichs Meister Paris St. Germain hat sein Auswärtsspiel bei Girondins Bordeaux mit 1:0 (0:0) gewonnen. Fußball-Weltmeister Julian Draxler wurde in der Begegnung der Ligue 1 in der 62. Minute eingewechselt, Torhüter Kevin Trapp saß erneut nur auf der Reservebank.mehr...

Auslandsfußball

Neapel macht Meisterschaft wieder spannend: Sieg in Turin

Turin. Juventus Turin mit den Fußball-Weltmeistern Benedikt Höwedes und Sami Khedira muss nach einer Last-Minute-Niederlage im Spitzenspiel gegen den SSC Neapel um die Titelverteidigung in Italien bangen.mehr...