Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

E-Zigarette nur nach Erlaubnis von Kollegen nutzen

Hamburg. E-Zigaretten werden immer beliebter. Unter das Nichtraucherschutzgesetz fallen die elektronischen Rauchhelfer nicht. Aus diesem Grund dürfen die Geräte theoretisch am Arbeitsplatz verwendet werden. Dennoch sollten auch E-Raucher Rücksicht nehmen.

E-Zigarette nur nach Erlaubnis von Kollegen nutzen

Die Gesetzeslage erlaubt theoretisch den Einsatz von E-Zigaretten im Job. Doch sollten E-Raucher vor der Nutzung ihre Kollegen um Erlaubnis fragen. Foto: Friso Gentsch

E-Zigaretten sind keine echten Zigaretten und fallen damit auch nicht unter das Nichtraucherschutzgesetz. Berufstätige können die Geräte also theoretisch im Job nutzen. Und Arbeitgeber können das verbieten, müssen es aber nicht.

Bevor E-Raucher loslegen, sollten sie ihre Kollegen aber trotzdem um Erlaubnis fragen, rät der Verbund Etikette Trainer International. Denn Geruch und Dunst der E-Zigaretten können durchaus intensiv und damit störend für andere Menschen sein. Gesundheitlich ist die elektrische Variante des Rauchens zwar vermutlich weniger gefährlich als Nikotinqualm. Eventuelle Langzeitfolgen sind aber noch ungeklärt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Beruf und Bildung

Darf der Chef Tätowierungen und Piercings verbieten?

Essen. Piercings und Tätowierungen sind häufig schwer zu verstecken. Aber nicht in jeder Branche ist auffälliger Körperschmuck erwünscht. Darf mein Arbeitgeber Vorschriften zum Äußeren machen?mehr...

Wie werde ich...?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Frankfurt/Main. Bibliotheken vereinen unterschiedliche Welten: Dort gibt es historische Druck-Erzeugnisse genauso wie E-Books. Doch die Liebe zu Geschichten reicht nicht aus, um Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste zu werden. Welche Fähigkeiten sind noch gefragt?mehr...

Beruf und Bildung

Was ein angenehmes Arbeitsumfeld ausmacht

Hamburg. Es zählen nicht nur Gehalt und Arbeitsinhalte, auch die Unternehmenskultur trägt wesentlich zur Zufriedenheit von Mitarbeitern bei. Sie wird hauptsächlich von der Geschäftsführung geprägt - doch jedes einzelne Team kann sie mitgestalten.mehr...

Beruf und Bildung

Darf der Chef Mitarbeiter wegen Krankheit kündigen?

Berlin. Hat ein Arbeitnehmer aufgrund einer Krankheit viele Fehlzeiten, ist das für den Arbeitgeber oft eine Herausforderung: Er muss die Ausfälle überbrücken und eine Vertretung organisieren. Doch kann der Chef einen Arbeitnehmer wegen einer Krankheit einfach kündigen?mehr...

Beruf und Bildung

Pendeln mit dem Fahrrad ist gesund - sogar mit Abgas-Nebel

Essen. Keine Wartezeit auf die öffentlichen Verkehrsmittel und kein Stau mit dem Auto: Menschen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, bleiben fit und haben weniger Stress - und das trotz Auto-Abgasen.mehr...

Beruf und Bildung

Kluft zwischen Bildungsgewinnern und -verlierern

Berlin. Kinder und Jugendliche werden in Deutschlands Kitas und Schulen schon heute nicht immer optimal gefördert. Künftig wächst der Bedarf noch. Experten fordern einen konsequenten Wachstumskurs für den Bildungssektor.mehr...