Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

EURO 2012: Polen trauern, Griechen jubeln

Jubel und Trauer: Griechen und Tschechen überraschen, Polen und Russland scheiden aus.

/
Die EM endete für Robert Lewandowski mit einer großen Enttäuschung.
Die EM endete für Robert Lewandowski mit einer großen Enttäuschung.

Foto: dpa

Der Moment der Entscheidung: Petr Jiracek trifft für Tschechien zum 1:0.
Der Moment der Entscheidung: Petr Jiracek trifft für Tschechien zum 1:0.

Foto: dpa

Betretene Gesichter im Stadion. Die polnischen Fans können die Pleite ihres Teams nicht fassen.
Betretene Gesichter im Stadion. Die polnischen Fans können die Pleite ihres Teams nicht fassen.

Foto: dpa

Sebastian Boenisch kann die Tränen nach dem Abpfiff nur schwer zurückhalten.
Sebastian Boenisch kann die Tränen nach dem Abpfiff nur schwer zurückhalten.

Foto: dpa

Freud und Leid ganz nah beieinander: Während die Tschechen jubeln, ist der polnische BVB-Profi Lukasz Piszczek bedient.
Freud und Leid ganz nah beieinander: Während die Tschechen jubeln, ist der polnische BVB-Profi Lukasz Piszczek bedient.

Foto: dpa

Auch beim Public Viewing in Warschau waren die polnischen Fans entsetzt.
Auch beim Public Viewing in Warschau waren die polnischen Fans entsetzt.

Foto: dpa

Torschütze Petr Jiracek war der Mann des Abends.
Torschütze Petr Jiracek war der Mann des Abends.

Foto: dpa

Auch in Warschau gab es eine Überraschung: Griechenland bezwang Polen und zog ins Viertelfinale ein.
Auch in Warschau gab es eine Überraschung: Griechenland bezwang Polen und zog ins Viertelfinale ein.

Foto: dpa

Der Schalke-Profi Kyriakos Papadopoulos (2.v.l.) feiert mit seinen Griechen, während Russlands Dzagoev (l.) enttäuscht abdreht.
Der Schalke-Profi Kyriakos Papadopoulos (2.v.l.) feiert mit seinen Griechen, während Russlands Dzagoev (l.) enttäuscht abdreht.

Foto: dpa

Das griechische Team jubelt mit seinen Fans.
Das griechische Team jubelt mit seinen Fans.

Foto: dpa

Russlands Trainer Dick Advocaat ist nach der Pleite bedient.
Russlands Trainer Dick Advocaat ist nach der Pleite bedient.

Foto: dpa

Die Griechen tanzen im Kreis.
Die Griechen tanzen im Kreis.

Foto: dpa

Einziger Wermutstropfen: Torschütze Giorgos Karagounis ist wegen einer unberechtigten Gelben Karte für das Viertelfinale gesperrt.
Einziger Wermutstropfen: Torschütze Giorgos Karagounis ist wegen einer unberechtigten Gelben Karte für das Viertelfinale gesperrt.

Foto: dpa

Die Griechen konnten vom Feiern gar nicht genug bekommen.
Die Griechen konnten vom Feiern gar nicht genug bekommen.

Foto: dpa

Auch in der Warschauer Innenstadt wurde gefeiert. Ein Fan jubelt mit Flagge.
Auch in der Warschauer Innenstadt wurde gefeiert. Ein Fan jubelt mit Flagge.

Foto: dpa

Für Sokratis Papastathopoulos vom SV Werder entwickelte sich das Turnier zum Positiven: Nach einer Gelb-Roten-Karte zum Auftakt feierte er nun den Viertelfinaleinzug.
Für Sokratis Papastathopoulos vom SV Werder entwickelte sich das Turnier zum Positiven: Nach einer Gelb-Roten-Karte zum Auftakt feierte er nun den Viertelfinaleinzug.

Foto: dpa

Die EM endete für Robert Lewandowski mit einer großen Enttäuschung.
Der Moment der Entscheidung: Petr Jiracek trifft für Tschechien zum 1:0.
Betretene Gesichter im Stadion. Die polnischen Fans können die Pleite ihres Teams nicht fassen.
Sebastian Boenisch kann die Tränen nach dem Abpfiff nur schwer zurückhalten.
Freud und Leid ganz nah beieinander: Während die Tschechen jubeln, ist der polnische BVB-Profi Lukasz Piszczek bedient.
Auch beim Public Viewing in Warschau waren die polnischen Fans entsetzt.
Torschütze Petr Jiracek war der Mann des Abends.
Auch in Warschau gab es eine Überraschung: Griechenland bezwang Polen und zog ins Viertelfinale ein.
Der Schalke-Profi Kyriakos Papadopoulos (2.v.l.) feiert mit seinen Griechen, während Russlands Dzagoev (l.) enttäuscht abdreht.
Das griechische Team jubelt mit seinen Fans.
Russlands Trainer Dick Advocaat ist nach der Pleite bedient.
Die Griechen tanzen im Kreis.
Einziger Wermutstropfen: Torschütze Giorgos Karagounis ist wegen einer unberechtigten Gelben Karte für das Viertelfinale gesperrt.
Die Griechen konnten vom Feiern gar nicht genug bekommen.
Auch in der Warschauer Innenstadt wurde gefeiert. Ein Fan jubelt mit Flagge.
Für Sokratis Papastathopoulos vom SV Werder entwickelte sich das Turnier zum Positiven: Nach einer Gelb-Roten-Karte zum Auftakt feierte er nun den Viertelfinaleinzug.