Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Ball für jedes Kind

ANNEN „Jedes Kind soll beim Training einen Ball haben“, das ist eines der Ziele, die der FSV Witten für seine jungen Mitglieder verfolgt. Die Ruhr Nachrichten übergaben speziell für die Jugendarbeit gestern einen Spendenscheck über 600 Euro - Einnahmen aus den Glücksrad-Einsätzen in Witten.

von Von: Susanne Linka

, 13.12.2007
Ein Ball für jedes Kind

Den symbolischen Spendenscheck über 600 Euro übergab Redaktionsleiterin Susanne Linka (4.v.l.) gestern an Christel Schmitt (3.v.r) und FSV-Geschäftsführer Georg Fehrentz (2.v.r.).

300 Kinder und Jugendlichen gehören zu dem Fußballverein, der insgesamt 550 Mitglieder zählt.  „Unsere Jugendturniere haben stets auch ein Rahmenprogramm“, erinnert Jugendwartin Christel Schmitt daran, dass auch für solche Zusatzausgaben Geld benötigt wird.

„Wir spielen alle unter einem Himmel“, war eines dieser pädagogisch motivierten Themen, das gegen die Ausländerfeindlichkeit zielte. Die Vereinsbeiträge, so erklärt Christel Schmitt, seien schon hoch, aber keineswegs kostendeckend.