Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ein Enzym beeinflusst die Entstehung von Parodontitis

Greifswald. Für die Erforschung des Einflusses von Enzymen auf die Zahngesundheit hat ein Greifswalder Forscherteam den höchsten Zahnmediziner-Preis der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde erhalten.

Ein Enzym beeinflusst die Entstehung von Parodontitis

Mit abnehmender Aktivität eines bestimmten Enzyms nimmt die krankhaft veränderte Tiefe von Zahnfleischtaschen zu. Foto:  Achim Scheidemann

Das Team um Alexander Welk und Harald Below untersuchte den Zusammenhang zwischen dem körpereigenen Enzym Speichelperoxidase und Parodontitis. Dabei stellten die Forscher fest, dass mit abnehmender Aktivität des Enzyms die krankhaft veränderte Tiefe von Zahnfleischtaschen zunahm.

Der mit 10 000 Euro dotierte Millerpreis wurde den Forschern beim Deutschen Zahnärztetag in Frankfurt am Main überreicht, wie die Universität Greifswald mitteilte.

Sollte sich der Zusammenhang zwischen dem Enzym und Parodontitis in weiteren Studien mit größerem Teilnehmerkreis bestätigen, könnte durch spezielle Ergänzungspräparate diesem Risikofaktor gezielt entgegengewirkt werden, hieß es weiter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wissenschaft

Was anfällig für Fake News macht

New York. Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was Leute an Fake News festhalten lässt.mehr...

Wissenschaft

Unentschieden: Low-Fat-Diät genauso gut wie Low-Carb-Diät

Stanford. Auf welche Weise nehme ich am besten ab? Und entscheiden meine Gene mit über den Diäterfolg? Eine Studie gibt Antworten - und wirft neue Fragen auf.mehr...

Wissenschaft

Forscher simulieren in der Wüste Leben auf dem Mars

Tel Aviv. Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschaftler bewegten sich in Weltraum-Anzügen, testeten die Kommunikation zwischen All und Erde und wurden psychologisch untersucht.mehr...

Wissenschaft

Mini-Dumbo: Tiefsee-Oktopus beim Schlüpfen gefilmt

Bonn. Die beiden großen Flossen von Dumbo-Oktopussen wirken wie die riesigen Ohren von Disneys gleichnamigem Elefanten. Forscher haben beobachtet, wie so ein Tier aus dem Ei schlüpft.mehr...

Wissenschaft

Zahl der MRSA-Infizierten in Deutschland rückläufig

Bochum. Krankheitserreger, gegen die Antibiotika nicht mehr helfen, bereiten Medizinern seit Jahren großes Kopfzerbrechen. Auch bei einer Tagung von Mikrobiologen in Bochum war der Umgang mit multiresistenten Keimen ein wichtiges Thema.mehr...