Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kubb-Liga am Weyheweg

Ein Spielplatz für Kinder und Erwachsene

NORDKIRCHEN Der Spielplatz am Baugebiet Weyheweg ist umgebaut. Sogar Rollrasen hat die Nachbarschaft selbst verlegt. Hier kann jetzt für die Teilnahme an der Kubb-Liga trainiert werden und der Platz steht für das Turnier zur Verfügung.

Ein Spielplatz für Kinder und Erwachsene

Die Weyheweger auf ihrem neuen Rasenplatz, der von der Gemeinde finanziert wurde.

Am Samstag, 16. Juni, nehmen die Weyheweger nämlich am Kubb-Liga-Tag teil, der an diesem Termin ab 14 Uhr auf der Sportplatz des FC Nordkirchen stattfindet.

Schon seit über einen Jahr ist die Nordkirchener Nachbarschaft eines der Teams der Ascheberger Kubb-Liga, die aus insgesamt 16 Teams besteht. Kubb ist ein Spiel aus Norwegen. Zwei Mannschaften treten dabei gegeneinander an, versuchen jeweils, die auf einer Rasenfläche postierten Holzklötze der anderen Mannschaft mit Wurfstöcken zu Fall zu bringen.Die Weyheweger waren schon im letzten Jahr erfolgreiche Teilnehmer der Liga. In diesem Jahr könnten sie aber noch bessere Chancen haben. „Im Moment sind wir Tabellenführer“, verrät Petra Rengshausen, ein Teammitglied der Weyheweger.

Der nächste Spieltag ist der Liga-Tag in Nordkirchen. Am 16. Juni messen sich die Liga-Teams dazu auf acht Feldern. Zusätzlich gibt es noch ein Feld, auf dem die Zuschauer das norwegische Spiel ausprobieren können. „Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Zuschauer begrüßen könnten“, spricht Petra Rengshausen eine Einladung an alle Interessierten aus. Mit dem neu verlegten Rollrasen, den die Gemeinde finanziert hat, haben die Weyeweger jetzt schon mal optimale Übungsbedingungen. „Wir finden es gut, dass hier etwas passiert“, so Josef Klaas vom Bauamt der Gemeinde mit Blick auf den Spielplatz am Weyheweg. „Doppelt gut ist natürlich, wenn sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein Nutzen dadurch entsteht“, begründet er weiter die Entscheidung der Gemeinde, den Rollrasen zu finanzieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...