Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schwere Gewitter

Ein Todesopfer und ein brennender Kirchturm

NRW Im ganzen Land prasselten am Freitagabend Hagelkörner lautstark gegen die Fenster, der Himmel verwandelte sich in ein tiefschwarzes Loch. Durch einen Blitz brannte es in Essens höchster Kirche. In Erkelenz starb eine Frau.

Ein Todesopfer und ein brennender Kirchturm

Der Samstag nach dem Gewitter: Das Kreuz vom Essener Kirchturm liegt nach dem Blitzeinschlag im Foyer der Kirche.

 

#Gewitter #Dortmund #2014 pic.twitter.com/7kAoDm3F8w

— Daniel Pauls | soony (@dpde)

Der Wetterdienst Meteomedia berichtete um kurz nach 19 Uhr auf seinem Twitter-Kanal über die Gewitter "mit teils Orkanböen bis 119 km/h". Auch der deutsche Wetterdienst sprach in seiner "Warnlage" von schweren Sturmböen und Unwetterwarnungen aus.

Eine Frau verlor dabei ihr Leben. Wie die Landesleitstelle in Duisburg mitteilte, wurde die 23-Jährige in Erkelenz von einer frisch gemauerten Wand erschlagen. Die Frau hielt sich am Freitagabend während des Gewitters im Obergeschoss eines Rohbaus auf. Wie die Polizei mitteilte, wurde dort eine Wand eingedrückt. Als diese kippte erlitt die Frau schwere Kopfverletzungen, denen sie im Krankenhaus erlag.

Durch einen Blitz ist in Essen der höchste Kirchturm der Stadt in Brand geraten. Wie Feuerwehr und Polizei am Samstag mitteilten, schlug der Blitz am Freitagabend in den 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael ein. Daraufhin habe sich ein Feuer entwickelt.

UnwetterNRW

Feuerwehrmänner löschen am 04.01.2014 in Essen  einen brennenden Kirchturm.
Gegen 20 Uhr schlug in den 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael im Stadtteil Bergerhausen ein Blitz ein.
Der Blitz verursachte einen Schwelbrand.
Kein verfrühtes Kreuzigungs-Schauspiel: Feuerwehrmänner und der stellvertretende Küster Herbert Engel (M) tragen am 04.01.2014 in Essen das Kreuz des Kirchturmes nach dem Brand.
Der durch einen Brand zerstörte Kirchturm.

Am Samstagmorgen war das Feuer unter Kontrolle. Die Polizei sperrte vorsichtshalber die Umgebung ab und holte mehrere Menschen aus angrenzenden Wohnungen. Die Löscharbeiten erwiesen sich als sehr schwierig, die Feuerwehr musste einen 80 Meter hohen Teleskopmast anfordern. Das Dach musste von außen aufgesägt werden, um den Brand zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Laut einer Pressemeldung der Feuerwehr Essen ist der Kirchturm nun etwa fünf Meter kürzer als noch Freitagabend. Das schwere Kreuz von der Turmspitze liegt sicher im Foyer der Kirche. Die Wärmebildkamera zeigte am Samstag zudem keine unzulässig hohen Temperaturen mehr an, sodass aufgeräumt werden kann. 

Ein stürzender Baum traf zudem einen Mann in Mettmann, in Bochum fiel ein Radfahrer hin, als er gegen einen umgewehten Bauzaun fuhr. Beide Männer wurden schwer verletzt. Insgesamt zählte die Leitstelle 24 Verkehrsunfälle. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200 000 Euro geschätzt.

Wegen starker Windböen und heftigen Regens musste der Flughafen Düsseldorf für kurze Zeit geschlossen werden. Zwischen 19.01 Uhr und 19.11 konnte keine Maschine landen, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitung. Insgesamt wurden neun Flugzeuge nach Köln/Bonn und Paderborn umgeleitet. Facebook-User unseres Auftritts berichteten von murmelgroßen Hagelkörnern in Dortmund. Ein Foto aus Waltrop erreichte uns via Facebook: In Dortmund seien auf die Straße geräumte Tannenbäume wie im wilden Westen über die Straßen gerollt.

Hui, gerade sind Tannenbäume als Tumbleweeds die Straße entlang gerollt. Gott sei Dank ist nichts passiert. #Gewitter#Dortmund

— Frank Weissberg (@schwarztal)

Der Wetterdienst "WetterOnline" schrieb: "Münster und Dortmund werden voll getroffen, Achtung, Starkregen, Hagel und schwere Sturmböen." Zudem berichtete er von einem Temperatursturz um 6 Grad am Flughafen in Düsseldorf. Ein solches Radarbild wie am heutigen Abend sehe man sonst eher von Mai bis September.

Durch das Unwetter kam es auch zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Zwischen Duisburg und Düsseldorf gebe es Verspätungen und einzelne Zugausfälle, sagte ein Sprecherin der Bahn am Abend. Auf der Strecke zwischen Wuppertal und Solingen sei die Oberleitung beschädigt. Dort würden Busse als Ersatz eingesetzt.  In Bochum, Recklinghausen und Werne hatte es gewaltig gehagelt.

Hui, ein wenig Hagelig hier. #Gewitterpic.twitter.com/KCelysZzQH

— Mr. Beany (@MisterBeany)

Heftiger Hagel mit schönen Blitzen #werne@RN_DORTMUNDpic.twitter.com/oLOtlIS4t1

— Karina Psoch (@Pieper59368)

Wenn ich so aus dem Fenster gucke, lässt sich gleich ein Schneemann aus Hagelkörnern bauen. #gewitter#bochum

— Michael Blatt (@xtrablatt)

Richtig heftig ist das Unwetter offenbar in Belgien gewesen. Dort litt das Fußballstadion des KV Mechelen unter dem heftigen Wind. Teile des Dachs wurden abgerissen,

zeigt das ganze Ausmaß.

JUST IN ± Soccer stadion , Kv Mechelen destroyed or damage severe due to mini #tornado . Belgium . pic.twitter.com/H4nbWKkA6P

— Winterexpert (@WeermanAshoka)

Im Laufe des Abends schwächte sich das Unwetter ab und zog über Niedersachsen in Richtung Hamburg. Die Feuerwehr in Dortmund bilanziert, es habe heftiger ausgesehen, als es letztendlich war:

DORTMUND Kurz, aber heftig ging am Freitagabend ein Unwetter über Dortmund nieder. Viel passiert ist aber nicht. "Es sah erst wilder aus, als es tatsächlich war", so ein kurzes Resumee der Feuerwehrleitstelle gegen 20.15 Uhr.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auf Autobahnen

Mobiler Blitzer soll die Unfallzahlen senken

DORTMUND Mit Blick auf ein Baustellen-Jahrzehnt auf den Autobahnen rund um Dortmund befürchtet die Polizei weiter steigende Unfallzahlen. Stau-Enden und enge Fahrspuren sind eine große Gefahr. Eine mobiler Blitzer soll Raser zur Einsicht bringen. Die Polizei erklärt im Video, wie der Anhänger funktioniert.mehr...

Mit Video

Hans Klok gab Kostprobe auf Shows in Dortmund

DORTMUND Ausverkaufte Shows und verblüffte Zuschauer: Hans Klok zeigt seine Zaubertricks im Dortmunder Lensing Conference Center - als kleine Kostprobe, denn im kommenden Jahr wird er im Konzerthaus gastieren. Im Video können Sie sich die Tricks des Magiers noch einmal genauer anschauen.mehr...

Nach Cyber-Attacke

Microsoft erhebt schwere Vorwürfe gegen Regierung

BERLIN Nach der globalen Cyber-Attacke kämpfen zahlreiche Unternehmen weltweit mit den Folgen. Das Bundesinnenministerium versichert, dass der Angriff jedoch gestoppt sei. Microsoft kritisiert das Lagern von Schadprogrammen durch die Regierungen.mehr...

Wetterprognose

Bis zu 30 Grad: Der Sommer kommt in die Region

DORTMUND Nach einem wechselhaften Maianfang kommt endlich der Sommer. Allerdings nicht lange, denn der Deutsche Wetterdienst sagt schon für Ende der Woche wieder Regen und Gewitter voraus. Trotzdem sind hier einige Tipps, wie Sie die schönen Tage am besten verbringen können.mehr...

Verspätungen im Regionalverkehr

Kurzschluss legte Bahnverkehr um Dortmund lahm

DORTMUND Ein Kurzschluss an einer Oberleitung am Dortmunder Hauptbahnhof sorgte am Dienstagmorgen für Verspätungen auf vielen Linien der regionalen Bahnverbindungen. Inzwischen ist das Problem behoben, allerdings kann es weiterhin zu Verspätungen kommen.mehr...

Polizei ist empört über Gaffer

Mann wird auf A45 lebensgefährlich verletzt

DORTMUND Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagmittag auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund gekommen. Ein Mann fuhr mit seinem Kleintransporter auf einen am Stauende stehenden Sattelzug auf. Er wurde dabei schwer verletzt. Gaffer filmten den Unfall - die Polizei ist empört.mehr...