Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein alter Bekannter und eine Kampfmaschine für die BG

DORSTEN Nach Niklas Cox, kann Teammanager Thomas Herrmann nun auch Sebastian Rathjen und Nino Janoschek vom Zweitbundesligisten ETB SW Essen als Neuzugänge der BG Dorsten bekannt geben.

21.04.2008

Nino Janoschek ist in Dorsten kein Unbekannter. Bevor er in die 2. Bundesliga zu den Hertener Löwen und eine Saison später dann zum ETB SW Essen wechselte, spielte er insgesamt drei Spielzeiten sowohl in der Jugend als auch in der 1. Mannschaft der BG.

Der 20-jährige, 2,04 m große Center hat sich in den letzten beiden Jahren sowohl körperlich als auch spielerisch in der 2. Bundesliga sehr gut weiterentwickelt. Er wird die BG nun unter den Brettern verstärken. Das Konzept der BG und die daraus resultierende Perspektive waren ausschlaggebend für einen Wechsel zurück nach Dorsten. „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Nino“ verlautet es aus dem Dorstener Management, das den Kontakt zu ihm nie abreißen ließ.

Der gebürtige Hamburger Sebastian Rathjen , der in dieser Woche 26 Jahre alt wird, schnupperte in Leverkusen und Schwelm schon Erstligaluft. Weitere Stationen waren die Zweitligisten Union Shop Rastatt sowie Phoenix Hagen. In der abgelaufenen Saison gehörte Rathjen in Essen zur Starting Five, bevor ihn eine Verletzung zurückwarf und er erst wieder zur Rückrunde zum Team zurückfand. Der 1,94 m große und 94 kg schwere Modellathlet, wird in Dorsten auf der Position des Small Forward agieren. In Insiderkreisen wird er auch „Kampfmaschine“ genannt, über solche Tugenden ist Coach Alois Buschmann natürlich besonders erfreut.

Auch Rathjen war vom Konzept und der Perspektive bei der BG sehr angetan. Er wird auch die männliche U18 der BG als Trainer übernehmen.

In einer Pressekonferenz Anfang Mai werden die drei deutschen Neuzugänge dem Dorstener Publikum offiziell vorgestellt. Dann sollen auch die Personalien der beiden US Amerikaner bekannt gegeben werden.

Lesen Sie jetzt