Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbrecher in Witten unterwegs

WITTEN Zwei Einbrüche in Witten meldet die Polizei. Am Mittwoch früh stiegen Unbekannte bei einem Juwelier an der Bahnhofstraße ein, Dienstag Abend wurde ein Zweifamilienhaus in Stockum durchsucht.

10.10.2007

Am Mittwoch gegen 5.15 Uhr wurde in einem an der Bahnhofstraße gelegenen Juweliergeschäft ein Einbruchsalarm ausgelöst. Eine Streifenwagenbesatzung der Wittener Polizei stellt fest, dass ein Rollgitter im Eingangsbereich hoch gedrückt und mit einem Holzklotz blockiert wurde. Die dahinter befindliche Tür haben die noch unbekannten Einbrecher eingeschlagen. Im Geschäft hebelten die Täter mehrere Vitrinen auf und entwendeten hochwertige Armbanduhren sowie Schmuckstücke.

Die Kriminellen wurden von einem Zeugen bei ihrer Flucht beobachtet. Es soll sich um zwei Personen handeln, die ca. 170 bis 175 cm groß sind und dunkle Kapuzenshirts sowie dunkle Hosen trugen. Sie rannten in Richtung Bahnhof davon. Angaben zur Beute stehen noch aus.

Das Bochumer Fachkommissariat für Geschäftseinbrüche hat die Ermittlungsarbeit aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0234) 9094131 um Zeugenhinweise

Am Dienstag Abend kam es zu einem Einbruch in ein an der Straße “Am Dorneywald“ in Stockum gelegenes Zweifamilienhaus. Der Tatzeitraum: Zwischen 18.15 und 20 Uhr. In dieser Zeit kletterten die Einbrecher auf den Balkon des Hauses. Dort hebelten sie eine Tür auf, betraten das Schlafzimmer der Einliegerwohnung und durchsuchten die Schränke. Angaben zur Beute stehen noch aus.

Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte  hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0234) 9094143 um Zeugenhinweise.