Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbruch ins Vereinsheim - "Hoher Wurstschaden"

Sportplatz Auf dem Bleck

ASSELN Eine böse Überraschung erlebten am Montag (2.8.) Mitglieder des "Freizeitfußball Asseln", als sie zu ihrem Vereinsheim am Sportplatz Auf dem Bleck kamen. Unbekannte waren dort in der Nacht eingestiegen.

von Von Petra Frommeyer

, 03.08.2010
Einbruch ins Vereinsheim - "Hoher Wurstschaden"

Geld fanden die Einbrecher nicht, da mussten - wie hier nachgestellt - die Grillwürstchen dran glauben.

Mit dicken Holzbalken hatten der oder die Täter die Fenstergitter aufgehebelt und dann das Fenster eingeschlagen. „Die haben ganz konkret nur nach Geld gesucht. Glücklicherweise haben sie nicht randaliert, als sie nichts fanden“, sagt der Vorsitzende Dieter Stansen.

„Lediglich die Würstchen aus der Kühltruhe haben sie aufgetaut, aber dann doch nicht mitgenommen“, erzählt der 61-Jährige. Dennoch: Der Einbruch belastet die Freizeitfußballer finanziell. „Das zerstörte Fenster inklusive Rahmen und Doppelverglasung sowie Gitter kosten uns ca. 400 Euro. Unser Vereinsheim liegt sehr abgelegen. Wir haben keine Versicherung“, so Stansen.

Die 34 Kicker haben mittlerweile schon Erfahrung mit ungebetenen Gästen. „Nachdem unser erstes Vereinsheim abgebrannt ist, haben wir aus Containern, die wir von einer Wickeder Firma preisgünstig zur Verfügung gestellt bekamen, ein neues Heim gebaut. „Kurz nach dem Aufbau wurde dort das erste Mal eingebrochen. Damals ließen die Langfinger eine Stereoanlage, Lautsprecher, Spirituosen und eine Dose Würstchen mitgehen, erinnert sich der Vorsitzende. Er bittet Zeugen, die eventuell Hinweise auf die Täter geben können, sich bei der Polizeiwache Asseln, Tel. 0231/1323321, zu melden.

Schlagworte: