Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine neue Heimat finden

06.04.2018
Eine neue Heimat finden

Gemeinsame Aktivitäten der Neuankömmlinge helfen dabei, sich in der für sie neuen Umgebung wohlzufühlen. Der Verein Flüchtlingshilfe organisiert solche Treffen. Foto Petra Lückel © Petra Lückel

Castrop-Rauxel. Seit 2015 haben über eine Million Menschen in den Ländern Europas Zuflucht gesucht. Diese Menschen sind aus ihrer Heimat geflohen, weil dort Krieg herrscht oder andere schlimme Dinge passieren. Und auch Castrop-Rauxel hat Geflüchtete aufgenommen.

Der Verein Flüchtlingshilfe kümmert sich seit Dezember 2015 um die Neuankömmlinge in unserer Stadt. Und da alle geflüchteten Menschen ihre Heimat verlassen haben, stellen sich die Fragen: Können diese Menschen eine neue Heimat finden? Oder können Menschen auch zwei Heimaten haben?

Petra Lückel beantwortet beide Fragen mit einem „Ja“. Sie engagiert sich ehrenamtlich im Verein Flüchtlingshilfe. Das heißt, sie bekommt für ihre Arbeit kein Geld. Das gilt aber für alle, die in diesem Verein arbeiten. Petra Lückel und ihre Mitstreiter wollen den Geflüchteten dabei helfen, bei uns eine neue oder zweite Heimat zu finden. Dafür ist wichtig, dass die Neuankömmlinge eine eigene Wohnung, Arbeit und Freunde finden. „Wir helfen den Menschen dabei, diese Dinge hier in Castrop-Rauxel zu bekommen“, sagt Petra Lückel. Und sie glaubt, dass einige Geflüchtete die Stadt mittlerweile als neue Heimat ansehen. Till Meyer

Lesen Sie jetzt