Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine neue Kapelle

23.03.2018
Eine neue Kapelle

Auf dieser Orgel wird bei der Einweihung gespielt.Wolters © Theo Wolters

Selm. Viele Stunden waren Handwerker in den letzten Wochen auf der Baustelle der neuen Kapelle im Einsatz. Jetzt haben sie es geschafft: Die neue Kapelle wird am heutigen Samstag eingeweiht. Pfarrer Claus Themann ist glücklich, denn nun können die Ostergottesdienste in der neuen Kapelle gefeiert werden. Der heutige Samstag ist ein besonderer Tag für die Gemeinde. Im September 2016 wurde die alte Josefkirche entweiht, dies nennt man Profanierung. Nun kann die neue Kapelle eingeweiht werden. Denn bevor in dem neuen Gotteshaus Gottesdienste gefeiert werden können, müssen zuerst die Kapelle und auch der neue Altar gesegnet werden. Dies geschieht mit Weihwasser, das ist ein gesegnetes Wasser. Zur Einweihung kommt extra ein Weihbischof aus Münster. Dort gibt es einen Dom, dieser ist der Sitz der Bischöfe. Es gibt einen Bischof und Weihbischöfe. Die Weihbischöfe vertreten den Bischof unter anderem bei Firmfeiern – und eben auch bei Einweihungen von neuen Kirchen. Nach Selm kommt Weihbischof Dieter Geerlings. Auch viele Bürger sind froh, dass sie nun wieder ein neues Gotteshaus haben. In den letzten Monaten hatten sie ihre Gottesdienste in der evangelischen Kirche gefeiert.


Theo Wolters