Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gaza

Einheitsregierung soll Kontrolle im Gazastreifen übernehmen

KAIRO/RAMALLAH Die palästinensische Autonomiebehörde soll nach mehr als siebenjähriger Unterbrechung wieder die Kontrolle über den Gazastreifen übernehmen. Darauf verständigten sich die Fatah-Partei von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und die rivalisierende radikal-islamische Hamas in Kairo.

Einheitsregierung soll Kontrolle im Gazastreifen übernehmen

Entspannt: Der Fatah-Vertreter Azzam al-Ahmad (l.) und Abu Marzouk aus dem Hamas-Politbüro in Kairo. Foto: Khaled Elfiqi

Die Hamas hatte Mitte 2007 nach einem blutigen Bruderkrieg mit der Fatah die alleinige Macht im Gazastreifen an sich gerissen.

Asam al-Ahmed von der Fatah sagte im palästinensischen Fernsehen, die beiden Organisationen hätten sich in allen strittigen Punkten verständigt. Demnach soll die Einheitsregierung auch die Kontrolle über die Grenzübergänge zum Gazastreifen erhalten.

Die Fatah und die Hamas hatten Anfang Juni eine Einheitsregierung gebildet. Abbas beklagte jedoch den mangelnden Einfluss der Autonomiebehörde im Gazastreifen und drohte der Hamas, die Regierungsvereinbarung aufzukündigen.Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine-Konflikt

Spitzentreffen für Mittwoch in Minsk geplant

Berlin/Paris Die neue Vermittlungsoffensive in der Ukraine-Krise steuert jetzt auf ein greifbares Ziel zu: ein Spitzentreffen in Minsk am kommenden Mittwoch zwischen der Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich. Davor stehen aber erst noch weitere Gespräche an.mehr...

Politik

Kerry in Kiew eingetroffen

Kiew/Donezk (dpa) Im ostukrainischen Kriegsgebiet Donezk sind bei Artillerieangriffen erneut mindestens acht Menschen getötet worden. Mehr als 30 Zivilsten seien zudem verletzt worden, teilte die Verwaltung der von prorussischen Separatisten kontrollierten Stadt mit.mehr...

Politik

Kerry in Kiew eingetroffen

Kiew/Donezk (dpa) Im ostukrainischen Kriegsgebiet Donezk sind bei Artillerieangriffen erneut mindestens acht Menschen getötet worden. Mehr als 30 Zivilsten seien zudem verletzt worden, teilte die Verwaltung der von prorussischen Separatisten kontrollierten Stadt mit.mehr...