Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einige Touristenattraktionen in Colorado wegen Bränden gesperrt

Denver (dpa/tmn) Wegen der seit mehreren Tagen wütenden Waldbrände sind einige Touristenattraktionen im US-Bundesstaat Colorado geschlossen. Am stärksten betroffen ist nach Angaben einer Sprecherin des Tourismusbüros die Region um Colorado Springs.

Einige Touristenattraktionen in Colorado wegen Bränden gesperrt

Seit Tagen wüten in Colorado Waldbrände. Trotzdem müssen Touristen derzeit keine großen Einschränkungen befürchten. Foto: Bob Pearson

Hier sind unter anderem der bei Touristen beliebte Pikes Peak Highway und der Garden of the Gods geschlossen. 95 Prozent der Touristenattraktionen seien aber geöffnet. Auch auf den beiden großen internationalen Flughäfen Colorado Springs und Denver laufe der Betrieb normal. Da sich die Situation jedoch ständig ändern könne, sollten sich Touristen im Internet über die aktuelle Lage informieren .

Der größte Brand tobt schon seit Anfang Juni in den staatlich geschützten Arapaho- und Roosevelt-Waldgebieten. Nach Behördenangaben wurden dort bereits 248 Häuser zerstört. Die Feuerwehr ist darauf eingestellt, dass sie noch wochenlang im Einsatz sein wird.

Mehr Informationen zum Feuer in Colorado Springs (englisch)

Karte mit Feuern in Colorado (englisch)

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Gescher (dpa/tmn) Gescher im Münsterland trägt den Beinamen Glockenstadt. Doch nur noch selten entstehen in einer der letzten Glockengießereien Deutschlands große Bronzeglocken. Die Stadt hat jedoch noch weitere klingende Sehenswürdigkeiten zu bieten.mehr...

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...