Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einmal im Leben zu den Eisbären in Kanada

Zwischen Alltag und Wildnis

Stellen Sie sich vor, Sie wachen auf und müssen vor dem Gang ins Freie erst einmal nach Eisbären Ausschau halten. In der kanadischen Stadt Churchill ist das Realität. Eine Expedition auf den Spuren der weißen Riesen in die „Hauptstadt der Eisbären“.

von Wolfgang Töpfer

,

Churchill

, 18.11.2017
Einmal im Leben zu den Eisbären in Kanada

Eine Eisbärenmutter marschiert mit ihren beiden Jungen auf Futtersuche über schmelzende Eisschollen im Gebiet der Nordwest-Passage in Kanada. © picture alliance / dpa

Nein, so nah hatte ich mir die Begegnung mit einem Eisbären nicht gewünscht. Beängstigend, wie das Tier sich am Auto aufrichtete. Jack, der Ranger, hatte mir zwar versichert, dass die Fenster besonders widerstandsfähig seien und die Gitter zusätzlichen Schutz bieten würden. Aber die riesigen Tatzen, die an die Autofenster schlugen, und das aufgerissene Maul mit den Zähnen waren furchteinflößend.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden