Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Eklat bei West-Ham-Niederlage: Fans stürmten den Platz

London. Bei der 0:3-Heimniederlage des abstiegsbedrohten Fußballclubs West Ham United gegen den FC Burnley ist es am Samstag gleich mehrfach zu tumultartigen Szenen gekommen, als die Anhänger im London Stadium ihrem Ärger über die aktuelle Situation des Vereins Luft machten.

Eklat bei West-Ham-Niederlage: Fans stürmten den Platz

Ein Fan, der den Platz gestürmt hatte, wird von einem Sicherheitsmitarbeiter festgehalten, während James Collins (M) von West Ham ihn anbrüllt. Foto: Daniel Hambury/PA Wire

Nach Burnleys Führungstor in der 66. Minute rannte zunächst ein Fan auf das Spielfeld und näherte sich West-Ham-Kapitän Mark Noble. Weil offenbar keine Sicherheitskräfte in der Nähe waren, packte Noble den Mann und stieß ihn zu Boden. Zwei weitere Anhänger stürmten den Platz, wurden aber von West-Ham-Verteidiger James Collins weggeführt.

Nach dem 0:2 griff sich ein Zuschauer die Eckfahne, lief damit über den Platz und steckte sie in den Anstoßpunkt. Später versammelten sich weitere Hammers-Fans vor den Sitzplätzen der Vereinsführung um den Vorsitzenden David Sullivan und forderten lautstark seinen Rauswurf. Sullivan wurde nach dem Spiel von Sicherheitskräften eskortiert.

Das von David Moyes trainierte West Ham United hatte als 16. der Premier-League-Tabelle nur noch drei Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Schäfer im Iran gefeiert - „Mehr als nur ein Fußballjob“

Teheran. Winnie Schäfer ist in Teheran beliebt wie kein anderer deutscher Fußballtrainer vor ihm. Auch er liebt Land und Leute. Aber er vermisst seine Frau und seine Tochter - und die deutsche Bratwurst.mehr...

Auslandsfußball

Fußball-„Legende“ Henri Michel mit 70 gestorben

Paris. Der frühere französische Fußball-Nationalspieler und -Trainer Henri Michel ist tot. Michel sei am Dienstag im Alter von 70 Jahren gestorben, teilte die Spielergewerkschaft (UNFP) mit.mehr...

Auslandsfußball

Udinese Calcio trennt sich von Trainer Oddo

Udine. Nach elf Niederlagen in Serie hat sich der italienische Fußball-Erstligist Udinese Calcio von Trainer Massimo Oddo getrennt. Der 41-Jährige war erst im November Coach des Serie-A-Clubs geworden.mehr...

Auslandsfußball

Medien: Ancelotti hoch im Kurs für Trainerposten in Italien

Rom. Jetzt doch Ancelotti? Italienische Medien berichten übereinstimmend, der Ex-Bayern-Coach und der Fußballverband seien nahe an einer Einigung. Im Dezember hatte Ancelotti den Posten des Trainers noch abgelehnt. Als Assistent ist ein illustrer Ex-Profi im Gespräch.mehr...