Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zwei-Jahres-Frist

Elektrogerät defekt: Das umfasst die Gewährleistung

LEIPZIG Gehen Waschmaschinen, Rasierapparate oder Computer schon früh kaputt, ist das ärgerlich. Wenn es um Reparatur oder Austausch geht, haben Kunden zwei Anlaufstellen: Zwei Jahre lang greift die Gewährleistung des Händlers. Und manche Hersteller bieten noch längere Garantien.

Elektrogerät defekt: Das umfasst die Gewährleistung

Geht ein Elektrogerät innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputt, sollten sich Verbraucher beim Händler auf die gesetzliche Gewährleistung berufen. Er muss in dieser Zeit dafür geradestehen, dass die Ware einwandfrei funktioniert. Bei Mängeln können Kunden eine Reparatur oder Neulieferung verlangen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen hin.

Besonders kundenfreundlich ist diese Regel in den ersten sechs Monaten: In dieser Zeit muss der Verkäufer im Streitfall nachweisen, dass die Ware beim Kauf noch frei von Mängeln war. Danach ist es am Kunden, das Gegenteil zu belegen.

Kassenzettel unbedingt aufbewahren

Der Käufer muss außerdem nachweisen können, wann die Ware gekauft wurde. Der Beleg muss also mindestens über die Zeit der gesetzlichen Gewährleistung aufbewahrt werden, betont die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Ist der Kassenzettel verloren gegangen, kann der Käufer aber mit Hilfe eines Zeugen, der sich an Kaufdatum und Kaufgegenstand erinnern kann, seine Rechte einfordern.

Infos schriftlich festhalten

Die Verbraucherschützer raten, die Ware schriftlich zu reklamieren in einem Brief oder per E-Mail. Darin werden die Mängel möglichst genau beschrieben. Wer im Geschäft mündlich reklamiert, sollte ein paar Infos schriftlich festhalten: Name des Gesprächspartners, Datum, Reklamationsgründe und das Ergebnis des Gesprächs.

Darüber hinaus bieten Händler zusätzlich oft eine freiwillige Garantie an. Auf sie hat der Verbraucher keinen Rechtsanspruch. Aus diesem Grund ist der Garantiegeber in der Ausgestaltung weitestgehend frei. Deshalb kann beispielsweise in der Garantieurkunde stehen, dass das Einschicken eines Gerät

es an den Hersteller mit Kosten verbunden ist. Währenddessen trägt bei der Inanspruchnahme von Gewährleistungsrechten in der Regel der Verkäufer die Kosten. 

von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...