Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Elektronische Reisegenehmigung für die USA einholen

Berlin (dpa/tmn) Deutsche Staatsbürger können sich schon jetzt eine elektronische Genehmigung für die Einreise in die USA holen. Zum 1. August startete das Electronic System for Travel Authorization (ESTA) auf freiwilliger Basis in englischer Sprache.

Mitte Oktober soll es auf Deutsch verfügbar sein. Voraussichtlich vom 12. Januar 2009 an wird es verpflichtend sein, teilt die US-Botschaft in Berlin mit. Die wichtigsten Fragen im Überblick:

Wer braucht die elektronische Genehmigung?

Die Genehmigung für die Einreise in die USA ist für alle Bürger notwendig, die nach dem «Visa Waiver Program» (VWP) kein Visum benötigen. Dazu gehören deutsche Staatsbürger, die aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die USA einreisen wollen. Kinder müssen ein eigenes Formular ausfüllen. Zunächst werden nach Angaben der US-Botschaft keine Gebühren für ESTA-Anträge erhoben.

Wie beantragen Reisende die ESTA-Genehmigung zur Einreise in die USA?

Der Antrag auf eine ESTA-Genehmigung kann auf der Webseite «esta.cbp.dhs.gov» gestellt werden. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin soll die Genehmigung auch über den Reiseveranstalter eingeholt werden können.

Welche Daten werden abgefragt?

Bei der Online-Genehmigung sollen die gleichen Daten abgefragt werden, wie bisher auf den Einreiseformularen im Flugzeug. Dazu gehören der US-Botschaft zufolge persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum und Passinformationen sowie Reiseinformationen, etwa die Zieladresse in den USA. Außerdem müssen Angaben zur Teilnahmeberechtigung am Programm für visumfreies Reisen gemacht werden, unter anderem zu ansteckenden Krankheiten, Verhaftungen und Verurteilungen für bestimmte Straftaten sowie zum Entzug eines Visums. Das Ministerium für innere Sicherheit speichert die Informationen für maximal drei Jahre und bewahrt sie dann zwölf Jahre im Archiv auf.

Wie lange dauert das elektronische Genehmigungsverfahren?

Das Formular sollte spätestens 72 Stunden vor Abflug ausgefüllt werden. Die US-Botschaft rät aber, den Antrag bereits dann zu stellen, wenn eine Reise in die Vereinigten Staaten geplant wird. Ändern sich die Reisedaten oder die Zieladresse nach Erteilung der Genehmigung, könnten die Informationen auf der ESTA-Webseite aktualisiert werden. Allerdings soll das Reisegenehmigungssystem auch kurzfristige Reisen erfassen und bearbeiten können.

Wie lange ist die Einreisegenehmigung gültig?

Die Reisegenehmigung wird für zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Passes gewährt, je nachdem, was früher eintritt. Sie ist grundsätzlich für mehrere Reisen in die USA gültig, begründet aber keinen Rechtsanspruch auf eine Einreise. In allen Fällen treffen die Zoll- und Grenzschutzbeamten die Entscheidung, ob sie einen Reisenden ins Land lassen.

Was passiert, wenn die Genehmigung nicht erteilt wird?

Wird einem Antragsteller die Genehmigung im Rahmen des «Visa Waiver Program» nicht gewährt, wird er an die Internetadresse «travel.state.gov» verwiesen. Dort stehen Informationen zur Beantragung eines Visums für die USA.

Antrag auf ESTA-Genehmigung: esta.cbp.dhs.gov

Infos rund um das Thema Visa: www.travel.state.gov

Übersicht über ESTA: german.germany.usembassy.gov/germany-ger/visa/esta.html

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...