Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Elf Zahlen zum 14. Spieltag

Berlin. Interessante Zahlen zum 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga:

Elf Zahlen zum 14. Spieltag

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski traf in allen sieben Heimspielen der Saison. Foto: Sven Hoppe

1 - Ein Pünktchen aus acht Spielen: Verdammt wenig, was der VfB Stuttgart auswärts in dieser Saison zustande bringt. Beim 0:1 in Bremen hatte dies mehr mit Pech als mit einer schlechten Leistung zu tun.

2 - Mit einem Doppelpack beim 4:0 gegen RB Leipzig erzielte Nationalspieler Serge Gnabry seine ersten Bundesliga-Tore für 1899 Hoffenheim.

4 - Vier Gegentreffer kassierte RB Leipzig und blieb dabei torlos - die höchste Niederlage in der jungen Bundesliga-Geschichte der  Sachsen.

6 - Zum sechsten Mal trafen HSV-Trainer Markus Gisdol und Freiburgs Coach Christian Streich in der Bundesliga aufeinander - und zum sechsten Mal ging das Duell der beiden beim 0:0 ohne Sieger zu Ende.

7 - Robert Lewandowski traf in allen sieben Heimspielen der Saison. Neun seiner insgesamt 14 Treffer gelangen dem Bayern-Torjäger dabei.

15 - 15 Saisontore haben die beiden Augsburger Alfred Finnbogason und Michael Gregoritsch zusammen schon erzielt.

20 - Auf den Tag genau 20 Jahre war der Dortmunder Sieg im Weltpokal am Samstag her. Die Torschützen beim 2:0 gegen Belo Horizonte damals: Der heutige BVB-Manager Michael Zorc und der heutige Bayer-Trainer Heiko Herrlich, die beim 1:1 die Punkte teilten.

30 - Die Bayern haben ihre letzten 30 Ligaspiele gegen Aufsteiger gewonnen. Den letzten Punktverlust gab es 2010 beim 0:2 gegen Kaiserslautern.

54 - Nur 54 Sekunden durfte Mainz 05 nach dem Anschlusstor gegen Augsburg auf eine Wende hoffen. Dann schoss der FCA das 3:1.

235 - Franck Ribery bestritt gegen Hannover sein 235. Spiel in der Bundesliga. Damit ist er nun Rekord-Ausländer des FC Bayern.

900 - So viele Heim-Gegentore hat der FC Schalke 04 nach dem 2:2 gegen Köln in der Bundesliga kassiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Labbadia-Debüt: Wolfsburg bei Mainz 05 unter Druck

Mainz. Bruno Labbadia ist zurück in der Bundesliga. Nach eineinhalb Jahren Pause feiert er als Trainer des VfL Wolfsburg sein Comeback. Die Aufgabe für den Ex-Profi ist schwer. Bei einer Niederlage würde Mainz an den Niedersachsen in der Tabelle vorbeiziehen.mehr...

Erste Bundesliga

Torjäger Nils Petersen verlängert beim SC Freiburg

Freiburg. Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Torjäger Nils Petersen vorzeitig verlängert. Über die Dauer machten die Breisgauer am Donnerstagabend wie üblich keine Angaben. Petersens bisheriger Kontrakt soll bis 2019 datiert gewesen sein.mehr...

Erste Bundesliga

Hannover 96 sagt Podiumsdiskussion ab

Hannover. Im seit langem schwelenden Fanstreit bei Hannover 96 ist keine schnelle Lösung in Sicht. Der Vorstand von Hannover 96 e.V. teilte dem aktuellen 96-Fanbeirat mit, dass die für den 26. Februar geplante Podiumsdiskussion nicht stattfinden werde.mehr...

Erste Bundesliga

Werder entlarvt mutmaßlichen HSV-Spion beim Training

Bremen/Hamburg. Vor dem brisanten Nordderby gegen den Hamburger SV wollte Bremens Trainer Florian Kohfeldt seine Mannschaft am Mittwoch in einer Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf die Partie vorbereiten.mehr...

Erste Bundesliga

HSV-Profi alkoholisiert in Unfall verwickelt

Hamburg. Ungemach für HSV-Jungprofi Vasilije Janjicic: Der 19 Jahre alte Mittelfeldakteur ist nach Angaben seines Vereins in der Nacht zu Donnerstag „als Fahrer seines Privatwagens alkoholisiert und ohne gültigen Führerschein in einen Unfall auf der Autobahn A7 verwickelt gewesen“.mehr...