Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Party, Livemusik, Rambazamba

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – gemeinsam mit den Kollegen von coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!

Endlich Wochenende: Party, Livemusik, Rambazamba

60 Jahre Metropolis: Es hat nur einen einzelnen großen Saal, aber den hat es schon verdammt lange. Das Programmkino Metropolis im Bochumer Hauptbahnhof feiert seinen 60.! Unter anderem zeigt das Lichtspielhaus sogar den Eröffnungsfilm von 1957: Krieg und Frieden. Freitag, Metropolis, Bochum

Das Gegenteil von Grau: Der Pott ist Grün. Ende der Diskussion. Für alle, die es immer noch nicht geschnallt haben, dient die Doku “Das Gegenteil von Grau” als Lehrmaterial. Das Filmteam von Recht auf Stadt Ruhr ist anwesend. Samstag, AZ, Mülheim

 

Da wo die heiße Luft vibriert

Indie Rock Summer: Aller guten Dinge sind – weithin und altbekannt – derer drei. So denn auch beim Indie Rock Summer. Es spielen auf: The Atrium, Paperstreet Empire und The Boy Who Cried Wolf. Gehet hin und genießet den Sommer! Freitag, Parkhaus Meiderich, Duisburg

HorseShoe Festival: Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht. Die erste Auflage des HorseShoe Festivals war so schlecht nicht, allerdings mangelte es an Gästen. Die Gigs waren gut, die Öffentlichkeitsarbeit eher nicht. Jetzt gibt es eine neue Chance! Festivalgelände Lehmhegge, Olfen

Die Shitlers: Brandaktueller Scheiß! Die Shitlers laden zum Rekord-Release-Konzi. “This Is Bochum, Not L. A.” heißt das tiefsinnige Meisterstück der Punker, die bereits 2011 ihr Debüt-Album präsentiert haben. Freitag, Rottstraße 5, Bochum

Positive Records Anniversary Festival: 25 Jahre hat der Konzertveranstalter Positive Records nun schon auf dem Buckel. Das ist ein Vierteljahrhundert! Und das will gefeiert werden! Mit dabei sind unter anderem Polar, Tausend Löwen unter Feinden, Captain’s Diary und Elwood Stray. Samstag, Kulttempel, Oberhausen

Musiknacht mit dem Sound der 70er und 80er: Das Orga-Team von "Soundchäck" veranstaltet in diesem Jahr zum ersten Mal außerhalb von Havixbeck die Musiknacht mit Sound der 70er und 80er Jahre. Los geht es mit der Band "Skarage" aus Münster.Danach zeigt die Coverband "Pick Up" was in ihr steckt: Samstag ab  19h, Freilichtmuseum Mühlenhof 

Sailor’s Summer Sound Open Air: Ein Pub ohne Musik? Undenkbar! Das weiß auch die Crew vom Sailor’s Pub. Aber einfach ein bisschen Mucke reicht ihr nicht, Sie ruft zum Open-Air-Festival! Den Ruf hören: Keen Sense, Knudi & Band, Carl & The Steel Mill Band und Cocky Joe. Klein und fein! Samstag, Sailor’s Pub, Essen

 

Erstmal ein Bier

Aplerbecker Bierfest  Ein Paradies für Hopfen-Huldiger. 50 Biermarken warten auf die ausgedörrten Kehlen derer, die den göttlichen Gerstensaft zu schätzen wissen. Neben Sprit haben die Aplerbecker auch ein Programm samt Live-Musik auf die Beine gestellt. Samstag und Sonntaag, Markt im Park, Dortmund-Aplerbeck

 

APLERBECK Schon zweimal gab es in der direkten Nachbarschaft des historischen Wasserschlosses Haus Rodenberg den „Markt im Park“. Das Fazit der Organisatoren fällt mehr als positiv aus. Und am Sonntag (17. 7.), da ist es wieder einmal soweit: Aplerbecks spezieller Markt lädt zum Flanieren ein.mehr...

 

Craft Beer Meeting: Einer geht aber noch, oder Herr Röhrich? Im KuZ Pelmke gibt es Bier-Leckerschmeckereien in probierfreundlichen 0,1-Liter-Gläschen. Da kann man sich ruhig mal eins mehr gönnen. Im Mittelpunkt steht belgisches Gebräu. Samstag, Kulturzentrum Pelmke, Hagen

 

Clowns und Gaukler

Circus Altano:  Herrrrrrreinspaziert! Der Zirkus kommt! Eingebettet in die Geschichte des kleinen Clowns Olaf kommen Artistik, Feuerspucker, Messerwerfer und Tiershows (muss das denn sein?) ins Zelt an der Brockhauser Straße. Freitag bis Sonntag, Platz gegenüber der Dorfkirche Stiepel, Bochum

Gauklerfest  Im finsteren Mittelalter waren sie oftmals der einzige Grund, mal zu lachen, heute sind sie fast ausgestorben: Gaukler. Aber es gibt sie noch! Und sie laden zum munteren Reigen und Lachen nach Attendorn im Sauerland. Denn (Vorsicht, der kommt flach) sauer-(land) macht lustig! Samstag und Sonntag, Attendorn

 

Shop it like it's hot

Fashion Flash: Erst kommt der Blitz, dann kommt der Donner und am Ende ein riesiger Modemarkt mit fetten Rabatten auf trendige Markenklamotten plus szenige Atmo mit etlichen Überraschungen. Freitag und Samstag (10-20h), Boui Boui Bilk, Düsseldorf

Tummelmarkt  In schöner Tradition trifft man sich im Wittener Wiesenviertel zum Tummelmarkt. Das ist gar nicht so selbstverständlich, stand das Konzept doch aus finanziellen Gründen auf der Kippe. Aufgeben wollen die Veranstalter aber nicht, machen alles etwas kompakter, bleiben aber genauso interessant, gemütlich und entdeckungsreich wie vorher. Samstag (ab 13h), Humboldtplatz, Witten

Sommernachts-Flohmarkt: Die einmalige Atmosphäre und die schöne Umgebung entlang der Promenade mit Schlossblick bis zum Aasee machen den Besuch zu etwas Besonderem. Das gilt für Verkäufer wie für Besucher. Diese finden hier alles, was Schnäppchenjäger wünschen und das Sammlerherz begehrt: Von Spielzeug über Hausrat bis hin zu Kleidung, Büchern oder Platten. Samstag auf Sonntag Promenade

African Street Food Markt: Wer die Reise nach Afrika im Kopf schon lange plant, aber immer noch nicht umgesetzt hat, kriegt auf diesem Food-Markt immerhin eine kulinarische Reise serviert. Samstag (ab 18h), swane café, Wuppertal

Weiberkram  Zum dritten Mal dürfen modeaffine Düsseldorferinnen mit chronisch leerer Geldbörse auf nostalgisch retro-chicem Postgelände auf Klamottenjagd gehen. Sonntag (11-17h), postPOST, Düsseldorf

 

Industriekulturkulisse

Oldtimertreffen  In Zeiten ohne Servolenkung und ABS, in denen Umweltplaketten noch keine Rolle spielten, da gab es richtig schicke Autos. Mehr als 200 historische Automobile und Motorräder rollen auf Zeche Nachtigall ein. Die Augen weiten sich, die Nase wittert Öl und Benzin und die Ohren hören das Röhren der Motören. Samstag und Sonntag, Zeche Nachtigall, Witten

Werksschwimmbad  Planschen im Schatten des Förderturms. Das ist Pott-Idylle pur. Nach einem Jahr Zwangspause lädt Zollverein in diesen Sommerferien wieder zur Wassersause. Aber Obacht: Das ist nichts für Nichtschwimmer! Das Becken vor der Koksofenbatterie ist 2,40 Meter tief. Bei schlechtem Wetter fällt der Badespaß übrigens aus. Samstag und Sonntag, Zeche Zollverein, Essen

 

Wortgewitter

Poesieschlachtpunktacht  Das Wetter wird gut, die Wörter fliegen tief. Im zakk hauen sich Jargonjongleure, Reimreiter und Poesiepraktiker die Wörter um die Ohren. Je sechs Minuten lang kämpfen sie um die Gunst des Publikums: Florian Schreiber, Florian Wintels, Marco Jonas Jahn, Pascal Kreuch, Emil Bosse und Anna Breidenbach. Sonntag, zakk, Düsseldorf

Dogensuppe Herzogin – Ein Austopf mit Einlage: So schön skurrile Programmnamen kann sich nur einer einfallen lassen: der großartige Jochen Malmsheimer. Er tritt bei RuhrHOCHdeutsch an gegen die “bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung”. Möge er obsiegen! Freitag und Samstag, Spiegelzelt, Dortmund

 

Tanz kaputt, was Dich kaputt macht

Vier Jahre Rekorder: Herzlichen Glückwunsch, Rekorder! Ohne dich gäbe es keine Wundertüte, keinen Vinylstammtisch und auch keinen Quizettenrekorder. Also: Lass dich feiern! An die Gäste: Los geht es ab 20 Uhr und mit typischem Rekorder-Sound. Freitag, Rekorder, Dortmund

Abschiedsparty: Verdammt, lasst uns tapfer sein! Das Spirit nimmt Abschied und wir wollen feiern und nicht flennen! Der Kultschuppen macht dicht. Über einen neuen Start mit neuer Ausrichtung wird gemunkelt, aber das Spirit – so, wie wir es kennen – wird am Samstag zu Grabe getragen. Samstag, Spirit, Dortmund

DORTMUND Mit dem Spirit schließt am 15. Juli eine der ältesten Diskotheken der Stadt. Mit dieser Nachricht überraschten Geschäftsführerin Sarah Plat und ihr Team am Montagabend viele Partygänger. Wir haben mit der Spirit-Betreiberin über die Gründe gesprochen.mehr...

Hoch den (Mini) Rock: Es geht wieder los! Das Schickimicki lässt verdientermaßen den Rock wieder hochleben. Rock, Indie, Alternative, Metal und Hardcore werden zelebriert. Die Meute um Rockaholic und Quinten Quist von Samsara Circle haben nur das Krachendste für euch vorbereitet. Freitag, Schickimicki, Düsseldorf

King Kong Kicks: Schicke Party im Gewölbekeller. Die stylische Off-Location bietet euch Indie, Dance & Elektro und Pop. Mit: Tanzen Trinken Knutschen. Freitag, Weinkeller, Dortmund

Summer is calling: Das Wetter ist euch nicht heiß genug? Dafür gibt’s die drei Affen. Die laden zur, so lassen sie es verlautbaren, heißesten Sommernacht Bochums. Zur Abkühlung bekommt ihr kalte Drinks und coole Beats. Samstag, Three Monkeyz, Bochum

 

 

Spaß am Rhein

Kölner Lichter: Der Rhein in Flammen lässt grüßen. Köln lädt wieder zum Lichterzauber der ziemlich spektakulären Art. Neu in diesem Jahr: Die Zuschauer sollen nicht mit offenen Mündern staunen, sondern gefälligst selbst singen. Nur zuschauen kann ja jeder... Samstag, Rhein, Köln

Rheinkirmes: Es gibt kaum was zu sagen. Crange ist noch nicht so weit, also können Kirmes-Connoisseure sich hier Appetit holen oder vielleicht auch den ersten Hunger stillen. Und für den Rheinländer ist die größte Kirmes am Rhein sowieso Pflicht. Vier Millionen Besucher können nicht irren. Freitag bis Sonntag,  Rheinwiesen  Oberkassel, Düsseldorf

 

Kreativitäten

COOP 3000: Planspiel der anderen Art. In den vergangenen Monaten haben Hunderte Menschen einen neuen Concern für das Ruhrgebiet vorbereitet. Jetzt geht es an vier Tagen um Ideen und Praktiken für neue Formen des Zusammenlebens. Das Programm steht und ist prall gefüllt. Freitag bis Sonntag, Rottstraße 5, Bochum

B Klassik: Ein Musikfest, aber mehr als nur das. Klassik, Jazz und Rock finden hier ein harmonisches Miteinander und am Samstag wird das Künstlerdorf bezogen. Lokale Künstler/-innen präsentieren sich und ihr Schaffen. Freitag bis Sonntag, balou, Dortmund

Freizeit-Tipps,

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzert in Düsseldorf

Chris Rea entführt Fans auf musikalischen Roadtrip

DÜSSELDORF 2006 hatte sich Chris Rea eigentlich von der Bühne verabschiedet. Doch seine Liebe zur Musik lässt den Gitarristen mit der rauchigen Stimme nicht zu Hause sitzen. In Düsseldorf begeisterte er Tausende Fans, am 26. Oktober ist Rea in Dortmund zu Gast. Zur Einstimmung gibt es hier unsere Eindrücke und Bilder vom Konzert in Düsseldorf.mehr...

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Charity, Herbst und Rockmusik

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Tanz, Kultur und Blutsaugerei

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Nach drei Jahren Pause

"Rocky Horror Show" kehrt mit neuer Musik zurück

KÖLN Einen gut gelaunten Sky du Mont als Erzähler, neue, rockigere Musik und ein regelrechtes Mitmach-Theater: Die "Rocky Horror Show" feiert ihre Rückkehr auf die Bühnen und kommt auch nach Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Kölner Musical Dome gab es 40 Jahre nach der ersten Premiere ein großes Comeback.mehr...

Im Kino

Kinofilm „Victoria und Abdul“ bietet gute Unterhaltung

DORTMUND Als der Lakai der Königin ein Geschenk überreicht, treffen sich ihre Blicke. Ein kurzer Moment stillen Einverständnisses. Hier nimmt Regisseur Stephen Frears vorweg, was sich anbahnt – eine Freundschaft zwischen dem Diener und der Herrscherin über das britische Empire.mehr...