Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Energiepass für die Grundschule

<p>Markus Patschke (v.l., Energieberater), Doris Baur (Schulleiterin GS Capelle), Friedhard Drebing (Bürgermeister), Jörg Dröge (Energieberater) und Peter Badde (Bauamt Nordkirchen). privat</p>

Energiepass für die Grundschule

NORDKIRCHEN Die neu gefasste Energiesparverordnung fordert für einige Gebäudetypen die Ausstellung eines Energieausweises. Dieser macht qualifizierte Aussagen zum Primärenergiebedarf des Gebäudes, etwa für Heizung, Warmwasserbereitung und Beleuchtung.

02.11.2007

Der errechnete Bedarf hängt dabei natürlich stark vom baulichen Zustand des Gebäudes, der Art und dem Umfang der eingebauten Dämmung und anderen Faktoren ab. Ebenfalls ist ein Energieausweis zugelassen, der auf der Auswertung des tatsächlichen Energieverbrauchs des Gebäudes beruht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige