Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Englisch lernen: Fachspezifische Kurse auswählen

Berlin (dpa/tmn) Sprachkenntnisse über das Schulenglisch hinaus werden für viele Berufe immer wichtiger: Doch mit dem Angebot an allgemeinen Sprachkursen lässt sich der Bedarf nicht wirklich decken.

Englisch lernen: Fachspezifische Kurse auswählen

Vor dem Sprachkurs sollte geklärt werden, welche Kenntnisse im Beruf tatsächlich gebraucht werden. (Bild: Carl Duisberg Centren/dpa/tmn)

Ihre Qualität ist in der Regel mäßig, und sie vermitteln häufig nicht die nötigen berufsbezogenen Kenntnisse. In dieser Einschätzung sind sich Vertreter von Wirtschaftsverbänden und Stiftung Warentest einig.

Wer sein Englisch für den Beruf ausbauen will, hat eine Reihe von Möglichkeiten: Er kann per Audio-CD und Computerprogramm ebenso lernen wie über Fernkurse und Sprachreisen. Kenntnisse speziell für den Beruf können Arbeitnehmer in Kursen für Wirtschaftsenglisch oder Fachsprachen erwerben. Sandra Mämecke, die als Projektleiterin bei Stiftung Warentest das jüngste Sonderheft «TestSpezial - Sprachen lernen» betreut hat, rät Stellensuchenden und Arbeitnehmern auf Kurssuche, mit dem Arbeitgeber über die genauen Sprachanforderungen für ihren Job zu sprechen.

21 Prozent der Arbeitnehmer in akademischen Berufen müssen sicher auf Englisch verhandeln können, ergab eine Befragung durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn. Fast ein Drittel der Befragten gab an, dass in ihrem Job flüssiges Englisch in Wort und Schrift gefordert werde. Arbeitnehmer ab der mittleren Führungsebene, die ständig mit ausländischen Geschäftspartner zu tun haben, sollten Sandra Mämecke zufolge daher eher Kurse in Wirtschaftsenglisch belegen. Dort erlernen sie beispielsweise, worauf beim Schreiben von E-Mails oder Geschäftsbriefen oder beim Führen von Verhandlungen auf Englisch zu achten ist.

Es reiche aber in vielen Branchen nicht aus, nur auf Englisch verhandeln zu können, sagt Alexander Böhne von der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin. In fast jedem Beruf müssten Arbeitnehmer außerdem auch mit Fachbegriffen in der jeweiligen Fremdsprache umgehen können.

Der Stiftung Warentest zufolge gibt es zahlreiche fachsprachliche Kursangebote europäischer und deutscher Institute: In Bereichen wie Recht, Technik, Tourismus und Gastronomie, Industrie und Handel sowie Finanzen können Zertifikate erworben werden. Englischkenntnisse werden nicht nur für Manager immer wichtiger, erklärt Böhne: Fachangestellte, kaufmännische Mitarbeiter, aber auch Meister und Techniker kämen ohne Englisch oft nicht mehr weit. Denn auch für ihre Arbeit werden internationale Kontakte immer wichtiger.

«Wer lange Zeit kein Englisch geübt hat, sollte seine Kenntnisse bei Bedarf wieder auffrischen», empfiehlt der Referent für betriebliche Weiterbildung und Personalpolitik der BDA. Dies gelte vor allem für Arbeitnehmer, die beruflich vorankommen wollen. Diese müssten ihre Englischkenntnisse oft neben der Arbeit ausbauen: «Dann fahre ich vielleicht nicht drei Wochen an den Strand, sondern belege einen Sprachkurs.»

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Floristin

Gelsenkirchen/Nürnberg (dpa/gms) - «Sei Egoist - werde Florist» wirbt der Fachverband Deutscher Floristen in Gelsenkirchen für den eigenen Berufsstand. Sylvia Krien nennt ihn die «Kunst des Flüchtigen».mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Landschaftsarchitekt

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) Gärtner pflanzen Blumen und legen Grünflächen an. Wohin die jeweiligen Stauden, Büsche und Co. gesetzt werden sollen, legen hingegen Landschaftsarchitekten fest.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Florist

Mönchengladbach (dpa/tmn) Es geht um mehr als nur um Blumen. Das ist Elisabeth Schoenemann wichtig, wenn sie von ihrem Beruf als Floristin erzählt. Denn gerade die Vielseitigkeit ihres Jobs reizt die 22-Jährige.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Gärtner

Bonn (dpa/tmn) Spaß an der Natur ist eine wichtige Voraussetzung für Gärtner - sie sprechen nicht umsonst von einem «Beruf voller Leben». Doch auch Kreativität und technisches Geschick spielen eine wichtige Rolle im Berufsalltag.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Palmen helfen gegen schlechte Büroluft

Düsseldorf (dpa/tmn) Bei schlechter Luft im Büro können gezielt eingesetzte Pflanzen helfen: Sitzen zum Beispiel viele Mitarbeiter in einem Raum, empfiehlt sich die Madagaskarpalme - diese Pflanze produziert besonders viel Sauerstoff.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Grün gegen Grau - Mit Büropflanzen das Arbeitsklima verbessern

Stuttgart (dpa/tmn) Ob im Finanzamt Berlin Marzahn-Hellersdorf oder bei BMW in München: Büropflanzen wachsen an vielen Arbeitsplätzen. Firmen nutzen das Grün, um es ihren Mitarbeitern etwas gemütlicher zu machen. Manche sponsern dafür sogar den Gärtner.mehr...