Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Enkeltrickbetrüger" festgenommen

Erfolgreiche Ermittlungen

Nachdem eine 59-jährige Wittenerin am 30. Mai an der Bebelstraße mit einem miesen Trick um mehrere tausend Euro betrogen worden war, gelang es der Polizei einen Tag später, zwei Täter in Witten festzunehmen.

WITTEN

von Ruhr Nachrichten

, 05.06.2012

Die beiden aus Litauen stammenden Männer (42/19) waren mit einem weißen VW Bulli mit litauischen Kennzeichen auf der Breite Straße unterwegs. Bei ihnen konnten mehrere tausend Euro aufgefunden und beschlagnahmt werden. Es handelte sich sehr wahrscheinlich um den an der Bebelstraße übergebenen Geldbetrag. Noch kurz vor den Festnahmen kam es zu zwei weiteren Anrufen von Enkeltrickbetrügern. Die an der Schilling- und Danziger Straße wohnhaften Opfer reagierten jedoch nicht wunschgemäß, da sie durch die Medien gewarnt waren und das Vorhaben durchschauten.Sie beendeten die Telefonate mit den hinterlistigen Betrügern und informierten die Polizei. Der 42-jährige Tatverdächtige wurde bereits durch die Staatsanwaltschaft Hof mit Haftbefehl in einer anderen Sache gesucht. Er sowie sein 19-jähriger Mittäter wurden dem zuständigen Haftrichter in Hof vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Die Ermittlungen dauern an.