Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Entlassungsbericht darf Angaben über Alkoholgeruch enthalten

Kelheim/Berlin (dpa/tmn) Riecht ein Krankenhauspatient bei der Aufnahme nach Alkohol, darf diese Feststellung unter Umständen später im ärztlichen Entlassungsbericht vermerkt werden.

Ein solcher Hinweis sei in einem Arztbericht gerechtfertigt und keine Ehrverletzung. Das teilt die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unter Hinweis auf ein Urteil des Amtsgerichts Kelheim (Bayern) mit (Az.: 3 C 0179/08).

In dem Fall war nach der Entlassung eines Mannes über seinen Zustand bei der Einlieferung vermerkt worden: «Der Patient riecht stark nach Alkohol.» Da der Bericht auch an seinen Arzt ging, sah der Mann darin eine ehrverletzende Äußerung, die zudem sachfremd sei: Sie habe nichts zu tun mit der Behandlung eines Rückenleidens - deshalb war der Mann ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er verlangte vor Gericht das Löschen dieser Feststellung.

Das Gericht war aber der Ansicht, die Feststellung verletze nicht die Rechte des Klägers. Zwar könne ein Hinweis auf starken Alkoholgeruch grundsätzlich als ehrbeeinträchtigende Äußerung angesehen werden. Wenn für die Aufnahme in den ärztlichen Bericht aber ein sachlicher Grund vorliegt, sei er gerechtfertigt. Da unter anderem bei der Medikamentengabe vorheriger Alkoholgenuss zu beachten ist, sei die Aufnahme der Feststellung in den Befund auch aus medizinischer Sicht nicht zu beanstanden. Auch die Weiterleitung des Berichts an den behandelnden Arzt sei deshalb gerechtfertigt.

Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht: www.arge-medizinrecht.de

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...