Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Enttäuschung und Wut bei Russen nach IOC-Entscheidung

Moskau.

Russische Sportfunktionäre und Politiker haben auf die Strafen des IOC wegen des Doping-Skandals enttäuscht und wütend reagiert. „Ich bin geschockt“, sagte die Präsidentin des russischen Skilanglaufverbandes, Jelena Välbe, der Agentur Interfax. Weil das Internationale Olympische Komitee Russland als Mannschaft für die Winterspiele in Südkorea gesperrt hat, dürfen dort nur einzelne Sportler unter neutraler Flagge antreten. „Das muss jeder Sportler selbst entscheiden“, sagte Välbe.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Biathlon-Staffel mit Dahlmeier nur auf Platz acht

Pyeongchang. Die favorisierten deutschen Biathletinnen sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Staffelrennen überraschend leer ausgegangen. Das Quartett in der Besetzung Franziska Preuß, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier musste sich nach drei Strafrunden und elf Nachladern mit dem achten Platz begnügen. Der Olympiasieg bei den Winterspielen in Pyeongchang ging an Weißrussland, Silber und Bronze holten Schweden und Frankreich.mehr...

Schlaglichter

Shorttracker holt erstes Gold für China in Pyeongchang

Pyeongchang. Shorttracker Wu Da Jing hat das erste Olympia-Gold für China bei den Winterspielen in Pyeongchang geholt. Der Weltranglisten-Führende setzte sich über 500 Meter vor den beiden Südkoreanern Hwang Dae Heon und Lim Ho Jun durch. In 39,584 Sekunden stellte der Chinese im Finale einen Weltrekord auf, nachdem er zuvor schon im Viertelfinale die Bestmarke auf 39,800 Sekunden gedrückt hatte.mehr...

Schlaglichter

Deutsches Team feiert Gold-Rekord bei Olympia

Pyeongchang. Die deutsche Mannschaft hat mit der 13. Goldmedaille in Pyeongchang so viele Olympiasiege gefeiert wie noch bei keinen vorigen Winterspielen seit der Wiedervereinigung. Durch den Triumph in der Staffel der Nordischen Kombinierer verbesserte das Team Deutschland die bisherige Bestmarke von den Spielen 2002 in Salt Lake City und 1998 in Nagano. Insgesamt gab es in Südkorea bislang auch noch siebenmal Silber und fünfmal Bronze für Deutschland. Bei insgesamt 25 Mal Edelmetall fehlen damit noch elf Medaillen bis zum Rekord von den Winterspielen vor 16 Jahren.mehr...

Schlaglichter

Wieder Gold für deutsche Kombinierer - Gala im Teamwettbewerb

Pyeongchang. Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Co. haben mit einer weiteren Machtdemonstration in der Nordischen Kombination den Gold-Hattrick von Pyeonchang perfekt gemacht. Die beiden Einzel-Olympiasieger rasten bei den Winterspielen zusammen mit Fabian Rießle und Vinzenz Geiger zum ersten Gold im Mannschaftswettbewerb seit 1988. Das Quartett siegte nach dem Springen von der Großschanze und dem Langlauf über 4x5 Kilometer mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Norwegen und Österreich, was fast schon eine Demütigung für die Konkurrenz war.mehr...

Schlaglichter

Deutsche Nordische Kombinierer holen Gold im Teamwettbewerb

Pyeongchang. Die deutschen Nordischen Kombinierer haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb gewonnen. Vinzenz Geiger, Fabian Rießle, Eric Frenzel und Johannes Rydzek holten sich nach dem Springen von der Großschanze und dem Langlauf über 4x5 Kilometer souverän den Sieg.mehr...

Schlaglichter

Sturm vor Olympia-Halbfinale: „Jungs wollen mehr“

Pyeongchang. Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm erkennt bei seinen Spielern vor dem Halbfinale bei den Winterspielen in Pyeongchang am Freitag gegen Sotschi-Olympiasieger Kanada keine Müdigkeit. „Überhaupt nicht. Die Mannschaft ist heiß, die Spieler strahlen. Die wollen mehr“, sagte Sturm. „Wenn man unter den Top Vier ist, dann sind kein Kopf und keine Beine müde. Dann geht es nur voran.“ Der 39-Jährige hatte seinem Team nach dem 4:3 nach Verlängerung gegen Weltmeister Schweden einen Tag zur Erholung frei gegeben.mehr...